Angebot


Das komplette Angebot der Turnabteilung des TV Hausen finden Sie im Infoblatt, dass sie auf der Seite Download herunterladen können..

Berichte

14.04.2017

Kategorie: Turnen

Leonie Drumm vom TV Hausen Gaumeisterin im Geräte-Vierkampf

Den Geräte-Vierkampf LK3 dominierten die Turnerinnen vom TV Hausen bei den Gaumeisterschaften in Hanau.

Leonie Drumm ließ die Konkurrenz hinter sich und erreichte am Sprung, Barren und Balken die Tageshöchstwertung. Ihr stärkstes Gerät war mit 13 Punkten der Barren. Über die Silbermedaille freute sich Luisa Stellwag. Sie sammelte die meisten Punkte am Balken und am Boden. Mona Wessely verpasste mit Rang 4 ganz knapp das Treppchen, konnte aber mit einer wunderschönen Bodenübung die Tageshöchstwertung erzielen und die Konkurrenz von 17 Turnerinnen hinter sich lassen. Sayna Rangbar musste leider zwei Mal vom Balken und erreichte nach einem sonst sehr schönen Wettkampf Rang 9.
Emilie Brendel zeigt im LK4 Geräte-Vierkampf einen fehlerfreien Wettkampf. Ihr stärkstes Gerät war der Schwebebalken, an dem sie ohne Wackler starke 12,25 Punkte erturnte. Bei der Siegerehrung freute sie sich in einem starken Teilnehmerfeld von 16 Turnerinnen über den 5. Platz.

Auf dem Bild von links nach rechts:
Emilie Brendel, Sayna Rangbar-Purmirza, Leonie Drumm, Luisa Stellwag, Mona Wessely

27.03.2017

Kategorie: Turnen

Gold und Bronze für TV-Turnerinnen

Maleen Stengel und Celine Pflug ganz vorne mit dabei

Am Samstag, den 18. März 2017, fanden die Einzelmeisterschaften weiblich der P-Stufen im Gerätturnen in der August-Schärttner-Halle in Hanau statt. Vom TV Hausen starteten 11 Turnerinnen in vier nach Altersklassen getrennten Wettkämpfen der Pflichtstufe P4-5.

Im Jahrgang 2003-2004 turnten 5 Turnerinnen des TV Hausen gegen 29 Turnerinnen aus anderen Vereinen des Turngaus Offenbach-Hanau. Mit sehr guten Übungen an den vier Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden und der höchsten Wertung am Schwebebalken in ihrer Altersklasse konnte sich Maleen Stengel gegen die gesamte Konkurrenz durchsetzen und bei der Siegerehrung die Goldmedaille entgegennehmen. Mit nur 0,6 Punkten dahinter und der zweithöchsten Wertung ihres Wettkampfs am Stufenbarren gelang auch Celine Pflug eine Platzierung auf dem Treppchen, sie konnte sich über die Bronzemedaille freuen. Katharina Huf erhielt mit 14,1 von 15 möglichen Punkten ihre höchste Wertung ebenfalls am Stufenbarren, ein Sturz am Schwebebalken kostete sie allerdings einige Platzierungen, sodass sie am Ende den 18. Platz erreichte. Nora Mahir startete zum ersten Mal in der P4-5. Vor allem am Boden konnte sie sich im Vergleich zum Training nochmals steigern und erreichte hinter Katharina Platz 19. Auch Kira Frickel konnte ihre Leistungen am Wettkampftag steigern und zeigte einen tollen Überschlag auf den hohen Mattenberg, womit sie sich Platz 22 sichern konnte.

Im Jahrgang 2005 startete Sina Urbatschek zusammen mit 26 Turnerinnen anderer Vereine. Sina turnte eine sehr schöne, gespannte Übung am Schwebebalken und erhielt dafür als Einzige ihres Jahrgangs eine Wertung über 14 Punkte. Trotz kleinerer Schwierigkeiten am Sprung erreichte sie insgesamt einen tollen 9. Platz.
Jolina Jäckel turnte im Jahrgang 2006 gegen 21 andere Turnerinnen. Nach einem Sturz vom Schwebebalken stellte sie ihr Können am Boden unter Beweis. Sie wurde nach einer sauberen Übung mit der zweithöchsten Wertung ihrer Altersklasse belohnt und konnte sich bei der Siegerehrung über Platz 11 freuen.
Im Jahrgang 2007 und jünger starteten vier TV-Turnerinnen in einem Wettkampf mit insgesamt 30 Teilnehmerinnen. Mia Kauffmann, Sophie Rother und Valeria Boras starteten erstmals bei den Einzelmeisterschaften. Mia turnte eine fehlerfreie Übung am Stufenbarren und erhielt dafür die maximale Punktzahl von 15 Punkten. Insgesamt erturnte sie sich den 6. Platz. Sophie gelang mit einer schönen Bodenübung die zweithöchste Wertung an diesem Gerät, allerdings stürzte sie leider bei der Landung am Stufenbarren. Dennoch konnte sie sich Platz 17 sichern. Am Stufenbarren erging es Valeria ähnlich, auch sie stürzte bei der Landung. Mit ordentlichen Übungen an den übrigen Geräten erreichte sie insgesamt den 23. Platz. Nur knapp dahinter erturnte sich Laura Sophie Rosillo Vizuete den 24. Platz. Nach drei guten Übungen und hohen Wertungen am Stufenbarren, Schwebebalken und Boden musste sie allerdings mit Problemen am Sprung kämpfen, sodass eine bessere Platzierung leider nicht möglich war.
Alle Trainerinnen, Betreuer und Eltern freuen sich über die Platzierungen der Turnerinnen. Der nächste Wettkampf für die Turnerinnen ist der Mannschaftswettkampf am ersten Maiwochenende in der Rodauhalle in Obertshausen, wofür die Turnerinnen jetzt schon fleißig trainieren.

27.03.2017

Kategorie: Turnen

24 Turnerinnen für den TV Hausen beim Hallenkinderturnfest am Start

Beim Hallenkinderturnfest in Hanau waren 24 Turnerinnen für den TV Hausen am Start und gaben ihr Bestes.

Im Geräte-Vierkampf P1 Jahrgang 2010 starteten die jüngsten Turnerinnen vom TV Hausen. Für die meisten war es der erste Wettkampf. Alizee Güngör erzielte in diesem Wettkampf das beste Ergebnis und verpasste als vierte knapp das Treppchen. Ihre beste Leistung erzielte sie am Boden. Viktoria Huf wurde hier siebte, erturnte am Sprung starke 10,95 Punkte von 11 möglichen und erhielt damit die zweithöchste Wertung im gesamten Wettkampf. Niya Maria Granderath erhielt ebenfalls am Sprung ihre beste Wertung und beendete den Wettkampf als 13. Ebenfalls am Start in diesem Wettkampf waren Sophie Milman (20.), Emely Sophie Montag (23.), Sophie Sänger (24.) und Vera Petin (30.).

In der gleichen Leistungsstufe, allerdings im Jahrgang 2008, erreichte Sanna Lotte Fleißner den 13. Platz.
Eine Stufe höher in der P2 Jahrgang 2010 startete Emma Lücking. Sie holte die meisten Punkte an der Bank und wurde dafür mit einem tollen 5. Platz belohnt.
Emilia Veith (38.) und Vivien Kostal (41.) mussten im starken Jahrgang 2009, einem der teilnehmerstärksten Wettkämpfe, antreten.
Auch im Jahrgang 2008 war das Teilnehmerfeld mit insgesamt 54 Turnerinnen sehr groß. Hier turnten Kim Jaschek (32.) und Jessica Morais (33.).
Lucia Wehberg startete in der P2 Jahrgang 2006/2007 und erreichte vor allem durch ihre gute Sprungwertung einen guten 20. Platz von insgesamt 47 Teilnehmerinnen.
In der nächsthöheren Leistungsklasse P3, Jahrgang 2009, turnte Sofia Pjesivac zum ersten Mal im Wettkampf auf dem Schwebebalken und erreichte hier gleich ihre beste Wertung. Am Ende reichte es für einen guten fünften Platz. Ebenfalls das erste Mal auf dem Balken in einem Wettkampf stand Evelina Jankovic. Sie beendete den Wettkampf als 9. Jessica Merkel turnte ihre beste Übung am Balken und wurde insgesamt 16.
Auch Isabela Laiu (38.) und Jekatierina Belaschowa (54.) standen im Jahrgang 2007 der P3 zum ersten Mal auf dem Zittergerät Schwebebalken.
Im Jahrgang 2006 erzielte Julia Kozik das beste Ergebnis des Wettkampftages für den TV Hausen. Mit guter Wertung am Balken erreichte sie als Dritte einen Platz auf dem Treppchen. Vivien Alsbach erturnte im gleichen Wettkampf am Boden die zweithöchste Wertung aller Turnerinnen und landete auf einem guten 9. Platz.
In der höchsten Stufe dieses Wettkampftages, der P4 im Jahrgang 2008, erreichte Anastasia Scholl ihre beste Wertung am Sprung und kam damit auf den 6. Platz. Emilia Pulut wurde 10. und erzielte ihre beste Wertung ebenfalls am Sprung, beide starteten das erste Mal in dieser Leistungsstufe.
Finja Trebbien turnte ebenfalls zum ersten Mal P4 (Jahrgang 2007) im Wettkampf. Sie schaffte es mit einem 9. Platz unter die Top-Ten. Ihr bestes Gerät war der Sprung.
Am Ende des Wettkampftages konnten die Turnerinnen und Trainerinnen des TV Hausen zufrieden die Heimreise antreten.

26.11.2016

Kategorie: Allgemein Turnen

Vereinsmeisterschaften im Geräte-Vierkampf beim TV Hausen

Die Turnabteilung des TV Hausen veranstaltete dieses Jahr wieder ihre Vereinsmeisterschaften im Gerätturnen, die sich im zweijährigen Turnus mit der großen Turnshow abwechseln.

Besonders für die jüngeren Turnerinnen bilden die Vereinsmeisterschaften eine Art Probe-Wettkampf, in dem sie erstmals ihre erlernten Übungen vor Publikum präsentieren können. Die Übungen bestehen aus einem Geräte-Vierkampf in verschiedenen Pflichtstufen, die sich je nach Alter und Können steigern.

In der Stufe P1 starteten Emma Lücking, Sophia Ganz, Vivien Kostal, Emily Montag, Sanna Lotte Fleißner und Nia Maria Granderath.

In der Stufe P2 turnten Sofia Pjesivac, Evelina Jankovic, Nicole Majer, Annalena Kniel, Isabela Laiu, Yekaterina Belaschowa, Julia Kozik, Vivian Alsbach, Kim Jaschek, Lucia Wehberg und Keyla Quintana.

In der Stufe P3/P4 nahmen teil Mia Kaufmann, Sophie Rother, Nora Mahir, Anastasia Scholl, Valeria Boras, Milena Giamblanco, Finja Trebbien, und Emilia Pulut.

In der höchsten Stufe P5 zeigten Katharina Huf, Laura Rosillo Vizuete, Maleen Stengel, Jolina Jäckel, Celine Pflug und Kira Frickel ihr Können.

Mit einer Schweigeminute gedachten die Turnerinnen der verstorbenen langjährigen Übungsleiterin Brigitte Nessel, die viel für die Turnabteilung des TV getan hat. Nach der Kaffee und Kuchen-Pause zeigten die älteren Turnerinnen des Vereins ihr Können, die in den anspruchsvollen Kür-Stufen antreten. Nach dem Wettkampf folgte die Siegerehrung, in der jede Turnerin mit einer Medaille und einer Urkunde belohnt wurde.

02.11.2016

Kategorie: Turnen

TV-Turnerinnen ganz oben auf dem Treppchen

Am zweiten Oktoberwochenende machten sich sechzehn Turnerinnen des TV Hausen auf den Weg nach Rodgau- Dudenhofen. Die Turnerjugend des Turngaues Offenbach-Hanau veranstaltete ihren jährlichen Mannschaftswettkampf mit den Übungen P1 bis P4. Dabei erreichten die drei Mannschaften des TV Hausen einen ersten, einen zweiten und einen fünften Platz.

Evelina Jankovic, Emilia Pulut, Nicole Majer, Emilia Veith und Sofia Pjesivac sorgten in der Leistungsstufe P1-P2, Jahrgang 2009-2010, für die größte Überraschung des Wettkampftages. Vier der fünf Turnerinnen wechselten vor weniger als einem Jahr innerhalb des Vereins in die Aufbaugruppe und mussten sich an das intensivere Training erst einmal gewöhnen. Einige bestritten nun ihren ersten Wettkampf überhaupt. Die Mannschaft erhielt an allen Geräten hohe Wertungen, vor allem beim Sprung. Emilia Pulut erreichte als erfahrenste Turnerin dieser Mannschaft die meisten Punkte. Mit 135,05 von 144,00 zu erreichenden Punkten wurde die Mannschaft Gaumeister und strahlte mit den Goldmedaillen um die Wette. Auch einen Wanderpokal durfte die Mannschaft für ein Jahr mit nach Hause(n) nehmen.
In der Leistungsstufe P3, Jahrgang 2007-2009, turnten Sophie Rother, Finja Trebbien, Mia Kaufmann, Valeria Boras, Milena Giamblanco und Anastasia Scholl. In dieser Leistungsstufe wird die Bank durch den 1m hohen Schwebebalken ersetzt. Leider passierten der Mannschaft an diesem Gerät mehrere Fehlerchen. Am Barren und Boden erzielten sie aber die höchsten Ergebnisse aller Mannschaften dieses Wettkampfes. Mia Kaufmann machte die meisten Punkte für ihr Team, dieses zeigte sich stolz darüber, den starken zweiten Platz von insgesamt sechs Mannschaften erreicht zu haben.
Im Jahrgang 2006-2008 gingen in der Leistungsstufe P1/P2 Isabela Laiu, Julia Kozik, Vivien Alsbach, Yekaterina Belaschowa und Kim Jaschek als Mannschaft an den Start. Am Boden holte die Mannschaft die meisten Punkte, 34,45 von 36,00 möglichen. Am Sprung reichten Haltung und Technik hingegen noch nicht aus. Insgesamt holte Vivien Alsbach die meisten Punkte für ihr Team. Für eine Trainingseinheit pro Woche schlugen sich die Mädchen gut. Die Turnerinnen konnten zwei Mannschaften aus anderen Vereinen hinter sich lassen und belegten Platz 5.
Die gesamte Turnabteilung des TV Hausen übt bereits für die Vereinsmeisterschaften, zu der alle Interessierten hiermit recht herzlich am Sonntag, den 6. November, um 15 Uhr in die Rodauhalle eingeladen sind. Das Einturnen startet um 14 Uhr. Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt. Hier zeigen die jungen Turnerinnen des TV Hausen ihr Können.

02.09.2016

Kategorie: Turnen

TV Turnerinnen auf dem Gaukinderturnfest 2016 ganz vorne dabei

Mitte Juli starteten 14 junge Turnerinnen des TV Hausen auf dem 65. Gaukinderturnfest mit rund 600 weiteren Mädchen und Jungen in Jügesheim. Die vielen verschiedenen Wettkämpfe wurden am Vor- und am Nachmittag in zwei Durchgängen durchgeführt.

Mit tollen Wettkampfübungen und einem super 4.Platz überzeugte Sofia Pjesivec , die in der Leistungsstufe P1 Jahrgang 2009 an den Start ging und ließ 39 weitere Mitstreiterinnen hinter sich.

Erstmals dabei und bei einem starken Teilnehmerfeld von 41 Turnerinnen erreichte Isabela Laiu, Jg. 2007 P2 einen hervorragenden 15. Platz. Das ist ein tolles Ergebnis, wenn man zum ersten Mal bei einem Wettkampf mitturnt.
Yekatierina Belaschowa erturnte sich Platz 26.

Kim Jaschek, Turnerin der P2, Jg. 2008 erreichte den 47. Platz.

Glücklich über ihren 1.Treppchenplatz strahlte Vivian Alsbach Jg.2006 mit der Sonne um die Wette und setzte sich erfolgreich gegen weitere 21 Konkurentinnen durch, sie erhielt die beste Boden- und Sprungwertung ihres Wettkampfes. Vanessa Lazar glänzte mit einer tollen Bodenübung, die in der selben Leistungsstufe turnte, erreichte einen passablen 8. Platz. Bei der Siegerehrung wurde sie nicht erwähnt, weil nur bis zum sechsten Platz aufgerufen wird.

Zweite super Überraschung und Platz 1, es freute sich besonders mit einem Luftsprung, Valeria Boras P3-Turnerin des Jg. 2008 bei einem Teilnehmerfeld von 29 Turnerinnen. Valeria beeindruckte an allen Geräten mit minimalen Abzügen. Ihre Gesamtpunktzahl lag bei 50,9 von 52 möglichen Punkten.
Ebenfalls erbrachte Anastasia Scholl gute Leistungen, sie belegte Rang 4, auf den Fersen war ihr Kameradin Milena Giamblanko erntete Platz 5 und wurde auch mit sehr guten Wertungen an den Geräten belohnt!

Aufgrund eines technischen Fehlers am Sprung erreichte Emilia Bulut, ebenfalls Turnerin der P3, Jg. 2008 Rang 27. Wäre dies nicht passiert, hätte sie den 10. Platz erreichen können.

In der Wettkampfstufe P3 des Jahrgangs 2009-2010 erzielte Jessica Merkel Platz 9 von 19.
Vorne dabei war auch Mia Kaufmann, Turnerin der Stufe P3 des Jahrgangs 2006. Sie war die beste Bodenturnerin des Wettkampfs. Mia erreichte einen super 3. Platz mit einer Gesamtpunktzahl von 48,95 Punkten, von insg.möglichen 52 Gesamtpunkten!
Genauso auch Sophie Rother. Sie erturnte sich mit ihren klasse Leistungen den 9. Platz und erreichte am Barren sagenhafte 12 Punkte und war somit die beste des gesamten Wettkampfs. Sophie Rother lag mit einer Gesamtpunktzahl von 48,00 Punkten dicht hinter Mia Kaufmann.
Kameradin Finja Trebbien zeigte eine sehr gelungene Bodenübung die ihr Platz 15 bescherte.

Ein besonderer Dank gilt dem Wettkampf-Team des Turngaus und den Jügesheimer Vereinen, die den Kindern dieses Sporterlebnis ermöglicht haben. Die Trainer des TV Hausen bedanken sich bei den engagierten Gruppenhelferinnen und Eltern für ihren Einsatz.

Das Trainerteam des TV Hausen freut sich mit allen Turnerinnen über Ihre tollen Erfolge, bei dem immer der Spaß an erster Stelle steht, deshalb freuen wir uns jetzt schon alle auf das Training nach den Ferien und den bevorstehen MANNSCHAFTSWETTKAMPF der TURNERJUGEND am 09.Oktober 2016.

06.07.2016

Kategorie: Turnen

TV-Turnerinnen holen Pokal

Gleich an zwei Wochenenden im Juni kämpften die Vereine des Turngaus Offenbach-Hanau in unterschiedlichen Leistungsstufen um den Titel des Gaumeisters. Mit dabei war der TV Hausen mit drei Mannschaften.

In der Kür, in der sich die Turnerinnen ihre Übungen selbst zusammen stellen dürfen, wurde die Mannschaft um Sayna Rangbar, Sophie Becker, Emilie Brendel, Cecile Fenkl und Saskia Lauhöfer in der LK 4 Jahrgang 2003 und jünger Gaumeister mit insgesamt über 9 Punkten Vorsprung. Mit schönen und hoch bewerteten Überschlägen über den Sprungtisch in beiden Durchgängen und einer deutlichen Steigerung am Balken im zweiten Durchgang waren die Mädchen nicht zu schlagen. Saskia zeigte im zweiten Durchgang den besten Sprung, Sayna konnte am Balken von sich überzeugen.
Im jüngsten Wettkampf der P4-5 Jahrgang 2004 und jünger starteten Katharina Huf, Kira Frickel, Celine Pflug, Jolina Jäckel und Laura Rosillo Vizuete. In ihrem ersten Mannschaftswettkampf in den höheren P-Stufen zeigten sie ihre neuen Übungen, unter anderem einen Sprung-Überschlag auf den Mattenberg. Mit konstanten Leistungen über beide Wettkampftage hinweg überzeugten sie vor allem am Barren, an dem Katharina die höchste Wertung der Mannschaft erzielte, sowie am Boden, an dem auch Laura mit einer hohen Wertung glänzte. Insgesamt reichte es für einen guten 5. Platz.
Luisa Stellwag, Lisa Goncalvez, Mona Wessely, Jana Müller und Leonie Drumm turnten in der LK3 Jahrgang 2000 und jünger, ein Wettkampf mit dem man sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren konnte. Lisa freute sich nach ihrer Übung am Boden über eine sehr hohe Wertung. Auch der Sprung mit teilweise gedrehten Überschlägen wurde gut bewertet. Am Barren konnte allen voran Leonie überzeugen. Nach zwei Wettkampftagen belegte die Mannschaft den 5. Platz.

18.05.2016

Kategorie: Turnen

Zwei Turnerinnen des TV Hausen bei der Hessenmeisterschaft

Leonie Drumm und Luisa Stellwag hatten sich bei den Einzelmeisterschaften des Turngaus Offenbach Hanau nach einer tollen Leistung für das hessische Landesfinale der Geräteturner qualifiziert. Im Wettkampf Kür III des Jahrgangs 2003/04 trafen sich die besten Turnerinnen Hessens in Heckershausen.

Die beiden TV-Turnerinnen starteten mit einer schönen Bodenübung mit schwierigen akrobatischen Elementen souverän in den Wettkampf. Leonie wurde dafür von den Kampfrichtern mit 11,65 und Luisa mit 11,75 Punkten bedacht.
Weiter ging es zum Sprung. Hier konnte besonders Leonie mit einem Überschlag mit einer Längsachsendrehung glänzen und erhielt die dritthöchste Wertung des Wettkampfs (12,3 Punkte). Luisa bekam für ihren Überschlag 11,55 Punkte.
Am Stufenbarren ging der Wettkampf weiter. Beide turnten ihre Übungen mit mehreren Kippen flüssig durch. Leonie (11,1 Punkte) und Luisa (11 Punkte) arbeiteten sich nach dem dritten Gerät im Teilnehmerfeld von 29 Turnerinnen immer weiter nach vorne.
Dann folgte zum Abschluss der Schwebebalken. Leider musste Leonie bei einer akrobatischen Verbindung das Gerät verlassen und verlor wichtige Punkte. Mit einer Balkenwertung von 8,2 Punkten und einer Gesamtwertung von 43,25 Punkten kam sie in der Endabrechnung auf den 14. Platz.
Luisa zeigte keinen Nerven am Balken und erhielt dafür 11,35 Punkte. Sie beendete ihre ersten hessischen Meisterschaften mit 45,65 Zählern und war mit einem tollen zehnten Rang eine der besten zehn Turnerinnen in Hessen. Auch die Trainerin der beiden, Susanne Speth, freute sich über diese Erfolge.

21.04.2016

Kategorie: Allgemein Turnen

Erfolgreiche Einzelmeisterschaften für den TV Hausen

Mitte März fanden die Einzelmeisterschaften im Gerätturnen in der August-Schärttner-Halle in Hanau statt. Mit dabei waren 14 Turnerinnen des TV Hausen.

In der höchsten Leistungsstufe, der Leistungsklasse (LK) 2, startete Lisa Goncalves im Jahrgang 1999-2000. Mit der besten Wertung der Turnerinnen ihres Wettkampfes am Schwebebalken und einer ausdrucksstarken Bodenübung erturnte sie sich mit dem 3. Platz die Bronzemedaille.

Eine Leistungsklasse darunter, in der LK 3 Jahrgang 2003-2004, turnten Leonie Drumm, Luisa Stellwag und Sayna Rangbar. Leonie turnte an allen vier Geräten gute Übungen, erzielte am Stufenbarren die höchste Wertung in ihrem Wettkampf und schaffte den Sprung ganz oben aufs Treppchen (Platz 1). Auch Luisa turnte einen erfolgreichen Wettkampf. Sie überzeugte die Kampfrichter mit ihrem Überschlag am Sprung, auf den sie die höchste Wertung ihres Wettkampfes erhielt und sicherte sich hinter Leonie Platz 2. Ein Grund zur besonderen Freude: Mit ihren Platzierungen qualifizierten sich Leonie und Luisa für die Hessischen Einzel-Finalwettkämpfe Anfang Mai in Heckershausen! Sayna zeigte gute Übungen am Sprung und Boden, erzielte am Schwebebalken die beste Wertung des Wettkampfes und landete nur aufgrund ihrer nicht so starken Barrenübung auf Rang 5.
Auch in der LK 3, allerdings im Jahrgang 1999-2002, ging Mona Wessely an den Start. Sie erhielt mit Abstand die Höchste Wertung am Schwebebalken und konnte auch nach schönen Übungen an den anderen drei Geräten nicht mehr von ihrer Konkurrenz eingeholt werden, sodass sie sich bei der Siegerehrung über die Goldmedaille freuen konnte.
Im jüngsten Wettkampf der LK 4, Jahrgang 2004-2007, turnten Emilie Brendel und Cecile Fenkl. Beiden Turnerinnen gelangen gute Übungen. Emilie konnte sich mit der zweitbesten Balkenübung insgesamt über den 9. Platz freuen, Cecile mit der viertbesten Balkenübung über den 10. Platz.
Im Jahrgang 2003 und jünger der LK 4 gingen Saskia Lauhöfer und Sophie Becker an den Start. Saskia turnte am Sprung und am Barren die besten Übungen ihres Wettkampfs und erzielte für ihre Balken- und Bodenübung jeweils die zweithöchste Wertung. Bei der Siegerehrung konnte sie sich freuen, sie hatte insgesamt die meisten Punkte erhalten und belegte damit den 1. Platz. Sophie zeigte ihr Können am Schwebebalken, erhielt an diesem Gerät die drittbeste Wertung des Wettkampfes und erreichte insgesamt den 4. Platz.

Endlich auch bei den großen mit dabei

Erstmals starteten auch TV Hausen-Turnerinnen aus der Aufbaugruppe (Jahrgang 2004-2007) bei den Einzelmeisterschaften. Die letzten Jahre hatten sie am Hallenkinderturnfest teilgenommen, das auf die Schwierigkeitsstufen P1-P4 begrenzt ist.
Im jüngsten Wettkampf, der P4-P5 Jahrgang 2006 und jünger, gingen Jolina Jäckel und Laura Rosillo Vizuete an den Start. Jolina zeigte eine schöne Bodenübung, die zum ersten Mal auf Musik geturnt wurde, Laura zeigte einen guten Sprung, einen Überschlag auf den Mattenberg. Am Ende landeten beide punktgleich auf dem 18. Platz.
In der P4-P5 Jahrgang 2004 starteten Celine Pflug, Katharina Huf und Kira Frickel. Celine erhielt die höchste Wertung auf ihren Überschlag auf den Mattenberg und erreichte insgesamt den 15. Platz. Ganz knapp dahinter landete Katharina auf dem 16. Platz, wobei sie die Kampfrichter mit einer gut geturnten Übung am Stufenbarren überzeugen konnte. Kiras Stärke lag am Boden, wo sie eine schöne Übung zur Musik turnte. Insgesamt erreichte sie Platz 22.

Die Trainerinnen und Turnerinnen blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Sie wünschen den qualifizierten Turnerinnen viel Erfolg für die Hessischen Einzel-Finalwettkämpfe und trainieren bereits für die Pokalwettkämpfe im Sommer.

30.10.2015

Kategorie: Turnen

Zwei Mannschaften auf dem Treppchen

Ein erster und ein dritter Platz für die jungen Turnerinnen

Beim Gerätevierkampf (Sprung, Barren, Bank, Boden) haben die vier gestarteten Mannschaften des TV Hausen am 11. Oktober 2015 sehr gut abgeschnitten.

Ausrichter für den Turngau Offenbach/Hanau war der SC Steinberg.

Im Gerätevierkampf P1-P2, Jahrgang 2005-2007, freute sich die Mannschaft mit den Turnerinnen Mia Kauffmann (46,10 Punkte), Anastasia Scholl (46,70 Punkte), Finja Trebbien (45,95 Punkte), Milena Giamblanco (45,95 Punkte) und Sophie Rother (45,75 Punkte ) über einen hervorragenden 1. Platz mit insgesamt 139,90 Punkten. Die meisten Punkte erzielte Anastasia Scholl am Boden (11,90 Punkte).

Im gleichen Wettkampf erreichten die Turnerinnen Noemi Salik (44,40 Punkte), Lia Wahner (45,35 Punkte), Valeria Boras (45,35 Punkte) und Emilia Pulut (44,55 Punkte) einen starken 3. Platz mit insgesamt 136,65 Punkten. Hier bekam Emilia Pulut beim Sprung die höchste Punktzahl (11,80 Punkte).

Im Gerätevierkampf P2-P3, Jahrgang 2003-2005, erturnten sich die Mädchen Fatima Amlouka (45,75 Punkte), Nora Mahir (47,60 Punkte), Assal Sadaat (44,80 Punkte) und Laura Rosillo Vizuete (47,25 Punkte) einen guten 6. Platz mit insgesamt 140,75 Punkten.

Laura Rosillo Vizuete erzielte am Barren die meisten Punkte (12,50 Punkte).

Im Gerätevierkampf P3-P4, Jahrgang 2002-2005, erreichten die Turnerinnen Katharina Huf (51,75 Punkte), Celine Pflug (51,15 Punkte), Jolina Jäckel 53,25 Punkte), Kira Frickel (50,00 Punkte) und Denice Ganz (50,30 Punkte) einen tollen 4. Platz mit insgesamt 157,00 Punkten.

Hier bekam Jolina Jäckel, ebenfalls am Barren, die höchste Punktzahl. (13,50 Punkte)

Alle Turnerinnen haben alles gegeben und hatten somit einen erfolgreichen Tag. Herzlichen Glückwunsch!

Jasmin Schauk

28.09.2015

Kategorie: Turnen

Mannschaften des TV Hausens erfolgreich beim Pokalwettkampf

Mit drei Mannschaften ging der TV Hausen beim diesjährigen Pokalwettkampf in Nidderau und in Nieder-Roden an den Start.

Im Pflichtprogramm P5 – P6, Jahrgang 2001 und jünger gingen Elisabeth Salzmann, Laura Klimek, Amelie Bräuer, Giulia Gurzawski und Polina Milmann an die Geräte. Nach dem ersten Wettkampf lag die Mannschaft noch auf einem hervorragenden zweiten Platz, musste sich aber nach dem zweiten Wettkampf mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben. Lediglich ein Punkt hat zur Silbermedaille gefehlt. Besonders hervorzuheben ist der Gaumeistertitel am Balken und Giulias Überschlag über den Sprungtisch, der mit 15 Punkten bewertet wurde.

Im Kür 4-Wettkampf Jahrgang 2003 und jünger starteten 5 Turnerinnen des Turnvereins: Emilie Brendel, Luisa Stellwag, Sophie Becker, Saskia Lauhöfer und Cecile Fenkl stellten sich der Konkurrenz. Nach dem ersten Wettkampftag lag die Mannschaft nur wenige Zehntel hinter der zweitplazierten Mannschaft. Nach dem zweiten Wettkampf freuten sich die Turnerinnen über die Bronzemedaille. Saskia glänzte besonders an Sprung und Balken, Luisa am Boden.

Leonie Drumm, Sayna Rangbar Purmirza, Mona Wessely und Lisa Goncalvez Gomes trauten sich in der mit hohen Anforderungen gespickten Leistungsstufe 3 an die Geräte. Die noch sehr jungen Turnerinnen für diese Leistungsstufe freuten sich am Ende über den undankbaren vierten Platz . Leonie zeigte an beiden Wettkampftagen tolle Leistungen am Barren, Lise glänzte an ihrem Lieblingsgerät, dem Balken.

07.04.2015

Kategorie: Turnen

Mona Wessely wird Gausiegerin bei Einzelmeisterschaften

Im März richtete der Turngau Offenbach- Hanau die alljährlichen Einzelmeisterschaften im Gerätturnen aus. Die Übungsleiter, Gruppenhelfer, Dienstler der Tanzsportlerabteilung und Eltern des TV Hausen arbeiteten Hand in Hand, sodass insgesamt über 300 Mädchen ihren Wettkampf absolvieren konnten.

Im Geräte- Vierkampf P4- P6, Jg. 1999- 2001, traten 14 Teilnehmerinnen gegeneinander an. Giulia Gurzawski erreichte Platz 9, die beste Wertung gelang ihr beim Handstandüberschlag am Sprungtisch. Aline Bensel (23.) turnte im Jg. 2002 und jünger, ihr sicherer Handstand verhalf ihr dazu die meisten Punkte am Schwebebalken zu erhalten. Polina Milman (26.) trat im selben Wettkampf gegen 49 Mädchen an, mit einer sauberen Choreografie bekam sie die beste Wertung am Boden.

Cecile Fenkl belegte in der P5- P6, Jg. 2003- 2004, Rang 9 unter 12 Turnerinnen. Ihre höchste Wertung erhielt sie am Sprung. In der Leistungsstufe P 5 holte sich Emilie Brendel unter 25 Mitstreiterinnen die Bronzemedaille (Rang 3) und verpasste mit tollen 54,80 von 60,00 erreichbaren Punkten mit nur einem Zehntel die Qualifikation zur Hessenmeisterschaft.
Im schwierigsten Kürwettkampf LK 3, Jg. 2000- 2001, präsentierte Lisa Goncalves Gomes ausdrucksstark die zweitbeste Boden- sowie Balkenübung aller sieben Teilnehmerinnen und freute sich insgesamt über Rang 4.
Fünf junge Turnerinnen des TV Hausen traten im Kürwettkampf LK 4, Jg. 2003- 2006, an. Luisa Stellwag bestritt ihren ersten Wettkampf in dieser Form und belegte einen tollen 7. Platz unter 25 Konkurrentinnen. Ihr bestes Gerät war der Stufenbarren. Leonie Drumm folgte ihr direkt dahinter auf Rang 8, ihr gelang der beste Sprung des gesamten Wettkampfes. Sayna Rangbar Purmirza schaffte die höchste Punktzahl des Wettkampfes am Schwebebalken und wurde Elfte. Rang 13 erturnte sich Saskia Lauhöfer, sie turnte erstmals die anspruchsvollen Kürübungen auf einem Wettkampf und schaffte die zweithöchste Wettkampfwertung am Sprung. Auch Sophie Becker turnte erstmalig in der Kür, ihr gelang unter anderem eine freie Rolle am Schwebebalken und sie erzielte Rang 18.
Corinna Althoff nahm im Kürwettkamp LK 3, Jg. 97 und älter, teil. Da sie auch Trainerin im Verein ist, fieberten ihre Turnerinnen und das Trainerteam mit. Die präzise Technik schwieriger Übungsteile brachte ihr die Silbermedaille und somit Platz 2 unter 8 Mitstreiterinnen ein.
Im letzten Durchgang des langen Wettkampfwochenendes sorgte Mona Wessely für den Höhepunkt. An ihrem ersten Gerät, dem Schwebebalken, bewahrte sie Haltung und Nervenstärke und setzte einen tollen Wettkampf fort. Sie ließ sechs Turnerinnen hinter sich und gewann die Goldmedaille.
Der Turnverein Hausen blickt auch als Ausrichter auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Die Gruppen trainieren und planen bereits für die Pokalrunden im Sommer sowie für die Turnshow im November.

24.03.2015

Kategorie: Allgemein Turnen

Hallenkinderturnfest beim TV Hausen

Am Samstag den 7. März fand für 27 Turnerinnen des TV Hausen wieder ein großer Wettkampf in der August-Schärttner-Halle in Hanau statt. Diese Traditionsveranstaltung verlief, für viele Kinder noch besser als in den Jahren zuvor. Drei von ihnen wurden sogar namentlich aufgerufen. Eltern sowie Trainerinnen freuten sich mit den Mädchen über die guten Leistungen.

In der P 1 turnten im Jahrgang 2009 insgesamt 19 Kinder, darunter ein Mädchen des TV Hausen. Leonie Puckel belegte mit 41,35 Punkten einen hervorragenden 6. Platz.

Loriane Haaben belegte in der gleichen Schwierigkeitsstufe im Jahrgang 2008 mit 39,95 Punkten Platz 33 unter 51 Mitstreiterinnen.
In der P 2 turnten im Jahrgang 2009 insgesamt 13 Kinder, darunter Jessica Merkel auf einen bemerkenswerten 4. Platz, mit 44,60 Punkten. Im Jahrgang 2008 der P 2 starteten 30 Kinder, darunter sechs Mädchen des TV Hausen. Anastasia Scholl erreichte einen tollen 4. Platz (45,65 Punkte), Lia Wahner belegte Rang 8 (45,05 Punkte), Valeria Boras erreichte Platz 14 (44,45 Punkte), Emilia Pulut belegte Platz 17 (44,30 Punkte), Milena Giamblanco erreichte Rang 19 (44,25 Punkte) und Aylin Bergmann mit 43,90 Punkten auf Platz 22. Im Jahrgang 2007 51 Turnerinnen an den Start. Finja Trebbien erreichte mit 45,20 Punkten den 9. Platz, gefolgt von Sophie Rother auf Rang 19 mit 44,80 Punkten. Hiba El Jazouli freute sich über Platz 23 mit 44,30 Punkten.
Im Jahrgang 2006 erturnten sich vier Mädchen des TV Hausen bemerkenswerte Plätze. Mit insgesamt 39 Mitstreiterinnen teilten sich Alexandra Lang und Alisa Musliu den 14. Platz mit 45,10 Punkten. Vanessa Lazar belegte Rang 25 mit 43,55 Punkten, dicht gefolgt von Annika Puckel auf Platz 27 mit 43,20 Punkten.
Ardina Musliu belegte in der gleichen Schwierigkeitsstufe im Jahrgang 2004-2005 mit 44,50 Punkten Platz 18 unter 38 Mitstreiterinnen. Melody Merkel erreichte Rang 38 mit 43,00 Punkten.
In der Leistungsstufe P 3 im Jahrgang 2007 traten diesmal 23 an. Laura Rosillo Vizuete zeigte an allen Geräten schöne Übungen und erreichte einen stolzen 11. Platz mit 49,20 Punkten.
Im Jahrgang 2005 erturnte sich Fatima Amlouka unter 42 Konkurrentinnen mit dem Sprung als bestes Gerät einen tollen 25. Platz (47,85 Punkte). Assal Saadat sicherte sich mit 45,95 Punkten den 39. Platz.
Nora Mahir erturnte sich in der gleichen Schwierigkeitsstufe im Jahrgang 2002-2003 mit 12,65 Punkten von 13 möglichen einen großartigen 10 Platz (47,70 Punkte), dicht gefolgt von Michelle Tatum auf dem 11. Platz (47,85 Punkte).
In der Leistungsstufe P 4 im Jahrgang 2006 erreichte Jolina Jäckel mit hervorragenden Übungen an allen Geräten Platz 8 mit 50,05 Punkten.
Denice Ganz erturnte sich in der gleichen Schwierigkeitsstufe im Jahrgang 2005 den 6. Platz mit 50,30 Punkten.
Im Jahrgang 2004 belegte Katharina Huf den stolzen 13. Rang unter 26 Konkurrentinnen. Celine Pflug erturnte sich den 22. Platz mit 48,70 Punkten.

08.12.2014

Kategorie: Allgemein Turnen

14.12.2014: Zumba-Sonntag im Bürgerhaus

Der TV Hausen veranstaltet am Sonntag, 14. Dezember, eine große Zumba-Feier im Bürgerhaus Hausen, erstmals zusammen mit GiaMore, den Trainerinnen Kerstin Giamblanco und Elvi Moreno. Dabei wird für Kinder und Erwachsene etwas geboten.

Los geht es um 14.30 Uhr mit einer Show der Jugend-Tanzgruppen des TV Hausen, darunter auch die amtierenden Europameister „Unlimited Kids“.

Von 15 bis 16 Uhr können sich dann Kinder und Jugendliche beim Zumba für Kids mit der Zumba-Trainerin Daniela Kühnert richtig austoben. Der Eintritt für diese Veranstaltung kostet einheitlich 5 Euro für Kinder und Erwachsene an der Tageskasse.

Um 17 Uhr beginnt im großen Saal des Bürgerhauses Hausen ein Zumba Fitness Special, bei dem insgesamt sieben Zumba-Instruktoren das Publikum in Stimmung bringen werden. Einlass für diese Sportveranstaltung ist ab 16.30 Uhr, sie endet um 20 Uhr.

Die Karten für das Zumba Fitness Special kosten im Vorverkauf 12 Euro und sind bei Schreibwaren Hoffmann in der Herrnstr. 10 und bei der Buchhandlung Henzler in der Kurt-Schumacher Str. 3 erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 15 Euro.

Die Zumba Kurse beim TV Hausen finden dienstags von 19 bis 20 Uhr und freitags von 19.15 bis 20.15 Uhr in der Rodauhalle statt. Die Teilnahme ist im Vereinsbeitrag enthalten, eine Kursgebühr fällt nicht an. Nähere Infos unter www.tvhausen.de oder einfach vorbeikommen und reinschnuppern.

05.12.2014

Kategorie: Turnen

Turnerinnen des TV Hausen Hessischer Mannschaftsmeister am Boden

Am frühen Samstagmorgen machten sich Paula Pertold, Leonie Drumm, Mona Wessely und Sayna Rangbar Purmirza zusammen mit ihren Eltern und Trainern auf den Weg ins Nordhessische Dillenburg. Zuvor hatten sich die vier Turnerinnen erst bei den Gaumeisterschaften und dann bei den Bezirksmeisterschaften für die diesjährigen hessischen Mannschaftsmeisterschaften qualifiziert.

Sie begannen Ihren Kür-Wettkampf am Schwebebalken. Trotz schwieriger Übungen mit Rückwärtsakro, Drehungen und Salto-Abgängen präsentierten sie sich den Kampfrichtern sehr sicher und zogen nach einem geglückten Auftakt zur Bodenfläche weiter. Am Boden zeigten Sie ihr ganzes Können und ließen an diesem Gerät dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung alle anderen Mannschaften hinter sich. Zudem erzielte Paula an diesem Gerät die zweit höchste Wertung des gesamten Wettkampfs. Am Sprung und Barren reichte die Leistung noch nicht aus, um in einem sehr starken Teilnehmerfeld ganz vorne mitzumischen. Am Ende freute sich die Mannschaft über den 8. Platz in einem Teilnehmerfeld von 13 Mannschaften.

21.10.2014

Kategorie: Turnen

Mannschaft des TV Hausen erturnt sich zweiten Platz

Junge TV Turnerinnen zeigen tolle Leistungen am diesjährigen
Mannschaftswettkampf

18 Mädchen gingen am TuJu-Mannschaftswettkampf, dem Gau-Wettkampf der jüngsten Turnerinnen, für den TV Hausen an den Start.

Ihren ersten Mannschaftswettkampf absolvierten in den Leistungsstufen P1-P2 Jahrgang 2006-2007 Alexandra Lang, Finja Trebbien, Annika Puckel und Barnu Parwez. Mit tollen Leistungen vor allem am Sprung wurden sie am Ende bei der Siegerehrung für den fünften Platz ausgezeichnet.

Ein wenig schwieriger, in den Leistungsstufen P2-P3 Jahrgang 2004-2006, gingen zwei Mannschaften des TVs an den Start: Mit schönen Übungen und hohen Wertungen vor allem am Sprung und am Barren von Lea Salik, Celine Pflug, Denice Ganz, Jule Faßbinder und Katharina Huf mussten sie sich am Ende nur einer Mannschaft geschlagen geben und durften zur Siegerehrung das Siegerpodest besteigen, wo ihnen die Silbermedaille überreicht wurde. Im selben Wettkampf turnten auch Jolina Jäckel, Kira Frickel, Assal Saadat, Fatima Amlouka und Laura Rosillo Vizuete. Mit konstant guten Leistungen an allen Geräten, wobei Sprung das beste war, erreichten sie einen tollen achten Rang.

In der P2-P3 in den älteren Jahrgängen 2002-2004 starteten Nejla Hadzic, Nora Mahir, Leonie Piecha und Michelle Tatum. Ihre Stärke lag besonders am Sprung, an dem sie ihre höchsten Wertungen erzielten. An der Siegerehrung durften sie sich über ihre Medaillen für den vierten Platz freuen.

14.10.2014

Kategorie: Allgemein Turnen

Turnerinnen des TV Hausens erfolgreich bei Bezirksmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden im südhessischen Bürstadt die diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen statt. Gleich zwei Mannschaften des TV Hausens schafften zuvor die Qualifikation zu diesem Wettkampf im Turngau Offenbach-Hanau.

Samstags morgens starteten Leonie Drumm, Paula Pertold, Mona Wessely und Sayna Rangbar-Purmirza im Wettkampf Kür IV, Jahrgang 2002/2003. Am ersten Gerät präsentierten sie den Kampfrichtern vier saubere Überschläge über den Sprungtisch. Weiter zum Stufenbarren erhielt Leonie für eine flüssige Übung mit Kippen die höchste Wertung ihrer Mannschaft. Am nächsten Gerät, dem Schwebebalken schaffte es die Mannschaft ihre schweren Übungen mit Rückwärtsakro, anspruchsvollen Sprüngen und Drehungen, sowie Salto-Abgängen sicher zu stehen. Nun wussten die Turnerinnen, wenn es ihnen jetzt noch gelingt ihre Bodenübungen sicher zu präsentieren, kann es für´s Treppchen und damit zu den hessischen Mannschaftsmeisterschaften reichen. Nachdem Paula mit der zweithöchsten Tageswertung ihre Übung beendet hat begann das Zittern. Bei der Siegerehrung war die Freude groß. Mit dem Sprung auf´s Treppchen war die Qualifikation zu den hessischen Mannschaftsmeisterschaften im November in Dillenburg geschafft.
Im nächsten Durchgang startete Lisa Goncalves-Gomes in der anspruchsvollen Kür III als Gastturnerin für den MTV Urberach. Sie ging am Balken und am Boden ans Gerät. Besonders am Boden konnte Lisa mit verschiedenen Akrobahnen und schweren Sprüngen überzeugen. Ihre Mannschaft wurde am Ende 6ter und verfehlter die Qualifikation zu den Hessischen.
Am Sonntagmittag starteten Saskia Lauhöfer, Luisa Stellwag, Sophie Becker, Emilie Brendel, Cecile Fenkl und Lisa Faßbinder in der Pflichtstufe P5/P6. Sie waren mit Abstand die jüngste Mannschaft in ihrem Wettkampf und zeigten trotzdem bereits an allen Geräten die P6. Sie starteten ihren Wettkampf am Schwebebalken. Sie präsentierten den Kampfrichtern sturzfreie Übungen mit Handständen und schwierigen Sprüngen. Lisa und Sophie erhielten die höchsten Wertungen ihrer Mannschaft. Weiter zum Boden zeigten Sie schöne Übungen mit eigener Choreografie. An den nächsten Geräten dem Sprungtisch, an dem sie bereits einen Handstandüberschlag zeigen müssen, und dem Stufenbarren ließen sie leider ein paar wichtige Punkte liegen. Saskia zeigt am Boden, Barren und am Sprung jeweils die beste Übung ihrer Mannschaft. Bei der Siegerehrung wurde die Mannschaft als 5ter aufgerufen und verpasste somit die Quali für die Hessischen.

14.07.2014

Kategorie: Turnen

Katharina Huf erturnt sich Silbermedaille

Nachwuchsturner des TV Hausen zeigen tolle Leistungen beim Gaukinderturnfest
 

24 junge Mädchen des TV Hausen starteten beim diesjährigen Gaukinderturnfest in Jügesheim. Trotz einiger heftiger Regenschauer konnte der Wettkampf mit Verzögerungen durchgeführt werden. Die Turnerinnen zeigten an den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden in unterschiedlichen Pflichtstufen, was sie im Training gelernt hatten.

In der leichtesten Stufe P1 Jahrgang 2008 gingen mit Lia Wahner und Kaja Kalendaric die jüngsten Teilnehmer des TV an den Start. Lia konnte sich am Ende des Wettkampfs über einen sehr guten sechsten Platz freuen. Kaja erreichte nach einem tollen Sprung Rang 17. In der selben Pflichtstufe ein Jahr älter erreichte Sophie Rother den 19. Platz. Ihr bestes Gerät war der Barren. Dicht gefolgt erlangte Johanna Grünwald den 26. Rang. In der P1 Jahrgang 2005 startete Freshta Kohgadai. Sie konnte sich am Ende über den vierten Platz freuen.

In der P2 Jahrgang 2007 sicherte sich Finja Trebbien mit einem tollen Sprung Platz 14. Hiba Jazouli erlangte am selben Gerät ihre beste Wertung und erreichte Rang 20. Ein Jahrgang höher erreichte Alexandra Lang nach konstant guten Übungen den 23. Rang. Banu Parwez zeigte eine tolle Leistung an der Bank und wurde mit dem 26. Platz belohnt. Annika Puckel erlangte mit einem schönen Sprung Platz 37. Im Wettkampf P2 der Jahrgänge 2003-2004 sicherten sich die TV- Turnerinnen Laura Kurtz und Nora Mahir hintereinander die Plätze 15 und 16 mit nur 0,05 Punkten Abstand. Lauras bestes Gerät war die Bank, Nora zeigte einen guten Sprung. Nejla Hadzic erreichte Platz 23.
In der P3 Jahrgang 2006 ging Jolina Jäckel an den Start. Obwohl sie erst seit einem halben Jahr trainiert, zeigte sie tolle Leistungen und freute sich am Ende über den 10. Platz. Fünf weitere Mädels des TV starteten im Jahrgangs 2005. Jule Faßbinder zeigte unter anderem eine gute Barrenübung und wurde für einen tollen 6. Platz bei der Siegerehrung geehrt. Lea Salik erreichte den 15. und Denice Ganz den 22. Rang. In einem großen Teilnehmerfeld waren bei beiden ebenfalls der Barren das beste Gerät. Weiterhin konnten sich Assal Sadaat über Platz 35 und Fatima Amlouka über Platz 38 freuen. Ein Jahrgang älter erreichte Katharina Huf die beste Platzierung des Tages. Mit nur 0,35 Punkten Abstand zum Sieger durfte sie auf dem zweiten Podestplatz ihre Silbermedaille entgegen nehmen. In einem insgesamt engen Teilnehmerfeld erreichten Julia Kolbacher und Lia Dreger mit nur einem Punkt Abstand zu Katharina gemeinsam den 14. Platz. Celine Pflug und Kira Frickel sicherten sich nach jeweils tollen Sprüngen die Plätze 20 und 26.
Beim Gauturnfest für die älteren Teilnehmer ging am Sonntag Stefanie Häfner im Wahlwett-4-Kampf an den Start. Nach überzeugenden Leistungen am Trampolin, Sprungtisch und Stufenbarren, an denen sie die höchsten Wertungen des Wettkampfs erhielt, konnte sie auch nach dem 75 Meter Sprint von der Konkurrenz nicht mehr eingeholt werden und sicherte sich den ersten Platz.

23.06.2014

Kategorie: Allgemein Turnen

Turnerinnen des TV Hausen erfolgreich bei Pokalwettkämpfen

Die Pokalwettkämpfe im Gerätturnen der Turnerinnen wurden dieses Jahr Ende Mai und Mitte Juni ausgetragen. In den Pflichtstufen und in der Kür waren insgesamt vier Mannschaften des TV Hausen am Start. Die Bilanz war sehr erfolgreich, denn zwei Mannschaften qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften Ende September.

Die Mannschaft in der Kür mod. 4 Jahrgang 2002 und jünger startete mit Leonie Drumm, Paula Pertold, Sayna Rangbar Purmirza und Mona Wessely. Sie zeigten selbst zusammengestellte Kür-Übungen am Boden, Stufenbarren, Schwebebalken und Sprungtisch und konnten die Kampfrichter von ihren Leistungen überzeugen. In der ersten Runde belegten sie den zweiten Platz mit zwei Punkten Abstand, welcher beim zweiten Pokalwettkampf aber nahezu vollständig aufgebraucht wurde. Mit einem minimalen Vorsprung von 0,05 Punkten konnten die Turnerinnen ihren zweiten Platz verteidigen und freuten sich riesig über die Qualifikation.

In der P 5 – P 6 Jahrgang 2001 und jünger waren Sophie Becker, Saskia Lauhöfer, Luisa Stellwag, Lisa Faßbinder, Cecile Fenkl und Emilie Brendel am Start. Für sie schien nach dem dritten Platz beim ersten Pokalwettkampf die Qualifikation noch unwahrscheinlich. In der zweiten Runde allerdings konnte die Mannschaft vor allem am Schwebebalken auftrumpfen und belegte den ersten Platz von vier Mannschaften. Insgesamt erreichten sie den zweiten Platz und fahren nun auch Ende September zum Bezirkswettkampf.
Jana Müller, Amelie Bräuer, Jenny Schadt und Elisabeth Salzmann turnten in der Leistungsklasse P 5 –P 7 ohne Jahrgangsbeschränkung und mussten so auch gegen ältere Turnerinnen antreten. Sie überzeugten unter anderem mit ihren sehr guten Überschlägen am Sprungtisch und erreichten beim zweiten Wettkampf sogar den ersten Platz. In der Gesamtwertung reichte es aufgrund der ersten Runde aber nur für den zweiten Platz.
Auch in der Leistungsklasse P 5 – P 6 Jahrgang 2000 und jünger mussten die Turnerinnen Susan Ahmadi, Jessica Grabowski, Giulia Gurzawski und Polina Milmann gegen ein starkes Teilnehmerfeld kämpfen. Sie zeigten ebenfalls am Sprungtisch und Mattenberg ihre besten Leistungen mit Handstandüberschlägen und konnten sich beim zweiten Pokalwettkampf sogar noch einen Platz verbessern. Am Ende freuten sie sich über einen Platz auf dem Siegertreppchen, sie erreichten den dritten Platz.
Laura Klimek und Aline Bensel vom TV Hausen turnten mit ihrer ehemaligen Mannschaftskollegin Emily Yamashita und mit Clara Weber von der TGS Hausen in der P 4 – P 5 im Jahrgang 2001 und jünger. In der ersten Runde konnten sie aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls nicht starten, beim zweiten Wettkampf erreichten sie einen guten vierten Platz von neun Mannschaften.
Lisa Goncalves-Gomes und Sophie Nehr turnten als Gastturnerinnen beim MTV Urberach in der Kür mod. 4 Jahrgang 1996 und jünger. Nach einem dritten Platz beim ersten Pokalwettkampf verbesserte sich die Mannschaft in der zweiten Runde noch um einen Platz und freute sich zum Schluss über die Silbermedaille.
Die Trainerinnen Susanne Speth, Vanessa Ballüer, Corinna Althoff, Jennifer Giordano, Rebecca Stahl und Daniela Mürell freuten sich ebenfalls sehr über die Erfolge ihrer Turnerinnen.

30.03.2014

Kategorie: Turnen Allgemein

Gelungener Saisonstart der Turnabteilung des TV Hausen

Zwei erste Plätze und Qualifikation

Im Gerätturnen fanden für die Aufbau- und Leistungsgruppen die Einzelmeisterschaften und damit sowohl gauinterne als auch Qualifikationswettkämpfe für die hessischen Meisterschaften statt.

Am Samstagmorgen starteten drei Turnerinnen im Geräte- Vierkampf P 4- 5. Ihr stärkstes Gerät war jeweils der Boden. Emily Yamashita erreichte im Jg. 2002 unter 25 Teilnehmerinnen den 12. Platz. Ihre Kameradin Aline Bensel erturnte sich im Jg. 2003 unter 27 Mädchen mit Rang 15 ebenfalls einen Platz im Mittelfeld. Denselben Rang erzielte Laura Klimek im jüngsten Jahrgang (2004), ein sehr gutes Ergebnis bei 44 Konkurrentinnen.

Am zweiten Durchgang des Tages nahmen vier Turnerinnen des TV Hausen teil. In den Pflichtübungen P 4- 6 im Jahrgang 2001 und jünger traten 28 Mädchen gegeneinander an. Einen tollen 11. Platz schaffte Polina Milman. Mit nur einem Punkt Abstand erreichte Giulia Gurzawski den 18. Rang. Susan Ahmadi belegte Platz 22. Auch diese drei Trainingskameradinnen präsentierten sich am Boden von ihrer besten Seite. Elisabeth Salzmann wurde im Jahr 2000 geboren und musste in der gleichen Schwierigkeitsstufe auch gegen 1-2 Jahre ältere Turnerinnen antreten. Sie erarbeitete sich im Training zunehmend Sicherheit beim Handstandüberschlag am Sprung sowie beim Handstand am Schwebebalken und sicherte sich Rang 5 unter 38 Mitstreiterinnen.
Am Nachmittag wurde die Luft in der Halle dünner und die Anforderungen höher. Im Geräte- Vierkampf P 5- 6, Jg. 2002- 2003, nahmen vier Mädchen des TV Hausen teil und lieferten sich ein Kopf- an- Kopf- Rennen. Alle zeigten neu erlernte Teile und zeigten sehr gute Leistungen. Saskia Lauhöfer wurde namentlich aufgerufen und belegte weit vorn Rang 6. Sophie Becker erturnte sich mit der besten Balkenwertung dieses Wettkampfes den 7. Platz. Nur ein Zehntel dahinter erkämpfte sich Luisa Stellwag Rang 8. Lisa Faßbinder nahm trotz eines Tanzturniers am selben Vormittag am Turnwettkampf teil und erreichte einen guten 9. Platz unter insgesamt 20 Teilnehmerinnen.
Im jüngsten Qualifikationswettkampf, 2004 und jünger, gingen elf Mädchen in der Leistungsstufe P 5 an den Start. Cecile Fenkl und ihre Trainingskameradin Emilie Brendel belegten beide einen hervorragenden dritten Platz, wobei sie nur um einen Rang die Qualifikation zu den Hessenmeisterschafften versäumten.

Am Sonntagmorgen kamen fünf Mädchen nach Windecken, darunter vier besonders aufgeregte, da sie das erste Mal ihre völlig neu erlernten Kurübungen absolvieren wollten. Darin kamen anspruchsvolle Elemente wie z.B. Bogengänge am Balken und Kippen am Barren vor, kleine Fehler blieben daher nicht aus. In diesem Wettkampf, Kür 4, Jg. 2002- 2005 waren 18 Teilnehmerinnen gemeldet. Einen tollen 8. Platz erreichte Sayna Rangbar Purmirza. Paula Pertold schaffte Rang 6 und wurde somit auch namentlich aufgerufen. Dies geschah auch ihrer Kameradin Mona Wessely, sie erturnte sich weit vorn Rang vier, wobei sie ihre Leistungen besonders am Barren in den letzten Monaten erheblich steigern konnte. Über die Silbermedaille und die Qualifikation zu den hessischen Meisterschaften durfte sich Leonie Drumm freuen. Der Verein drückt ihr dafür schonmal die Daumen. Isabelle Schultheis turnte gegen insgesamt 6 Jugendliche Kür 3, Jg. 97-98. Die Teilnehmerzahlen in diesen Wettkämpfen sind oft gering, denn nicht viele Turnerinnen erreichen ein solch hohes Niveau. Isabelle war am Balken und Barren die Beste ihres Wettkampfes, erreichte einen großartigen zweiten Platz und verpasste leider um nur 0,05 Punkte die Qualifikation.
Am Mittag trat Sophie Nehr in der Kür 4, Jg. 97- 99, gegen acht weitere Turnerinnen an, die sie alle hinter sich ließ und stolz die Goldmedaille in Empfang nehmen durfte. Lisa Goncalves Gomes turnte im Jg. 2000 ebenfalls Kür 4 gegen drei Konkurrentinnen. Sie zeigte Spitzenübungen am Balken und Boden, erarbeitete sich einen deutlichen Punktevorsprung und ging ebenfalls als Siegerin ihres Wettkampfes hervor.

14.03.2014

Kategorie: Allgemein Turnen

Gute Leistungen und ganz viel Spaß beim Hallenkinderturnfest

Am Samstag, den 08. März 2014, hat das jährliche Hallenkinderturnfest in Hanau stattgefunden. Der TV Hausen hat mit 19 jungen Turnerinnen teilgenommen, für die jüngsten war es ihr erster Wettkampf.

Aufgeteilt nach Jahrgängen und Pflichtstufen starteten die Turnerinnen in 6 verschiedenen Wettkämpfen.

Im Jahrgang 2007, P2 turnten Finja Trebbien und Hiba El Jazouli. Beide zeigten starke Übungen am Gerät Sprung und konnten sich bei der Siegerehrung über die Plätze 20 und 22 freuen.
Eine Jahrgangsstufe höher, im Jahrgang 2006 und ebenfalls in der P2 gingen Alexandra Lang und Annika Puckel an den Start.
Alexandra gelang eine tolle Bodenübung und auch die anderen Geräte klappten gut, sodass sie sich in einem großen Teilnehmerfeld über einen 27. Platz freuen konnte. Annika konnte sich am Sprung über eine hohe Wertung freuen, sie landete am Ende auf Platz 55.
Auch in der P2, allerdings im Jahrgang 2003 – 2004 starteten Nora Mahir und Nejla Hadzic. Nora erhielt am Barren für eine sauber geturnte Übung ihre höchste Wertung und freute sich am Ende über Platz 14. Nejlas bestes Gerät war der Sprung, ihr gelang der 28. Platz.
Charlotte Wegner und Jolina Jäckel turnten in einer Pflichtstufe höher, der P3 im Jahrgang 2006.
Charlotte konnte am Schwebebalken ihr Können zeigen und erhielt für eine sauber geturnte Übung viele Punkte. Auch Jolina konnte an ihrem besten Gerät, dem Boden, die Kampfrichter überzeugen. Beide freuten sich über ihre Plätze 19 und 22.
Im Jahrgang 2005 der P3 waren gleich 5 TV-Turnerinnen am Start.
Jule Faßbinder wurde nach guten Leistungen an allen vier Geräten bei der Siegerehrung aufgerufen, etwas Besonderes, denn bei mehr als 600 Kindern, die insgesamt am Hallenkinderturnfest teilnahmen, wurden pro Wettkampf nur die besten 6 Kinder nach vorne zum Treppchen gerufen. Sie konnte einen tollen 5. Platz erreichen. Nach einer schönen Übung am Barren wurde Lea Salik mit hohen Punkten belohnt und konnte sich über den 20. Platz freuen. Nur knapp dahinter, mit ihrer besten Wertung am Boden landete Denice Ganz auf Platz 25. Auch schöne Übungen am Boden gelangen Fatima Amlouka und Assal Sadaat, sie erreichten die Plätze 38 und 42.
Noch eine Jahrgangsstufe höher, in der P3 des Jahrgangs 2004, starteten sogar 6 Turnerinnen des TV.
Die beste Platzierung des Vereins gelang Julia Kolbacher, sie verpasste um nur 0,1 Punkte die Goldmedaille, konnte sich aber auf dem Treppchen über die Silbermedaille freuen. Ihre höchste Wertung erreichte sie am Sprung.
Auch einen Platz unter den besten zehn konnte sich Katharina Huf erturnen. Sie bekam für ihre Barrenübung viele Punkte und landete am Ende auf einem guten 9. Platz.
Ebenfalls eine schöne Übung am Barren zeigte Celine Pflug, ihr gelang Platz 17.
Kira Frickel zeigte ihre beste Leistung am Boden und erreichte Platz 52. Direkt dahinter auf den Plätzen 53 und 54 landeten Aailiyah Sofie Saydam, mit ihrer besten Wertung am Boden und Leonie Piecha, mit ihrer besten Wertung Sprung.
Die Turnerinnen, Trainer und Helfer hatten einen schönen Tag in Hanau und freuen sich aufs nächste Hallenkinderturnfest.

01.12.2013

Kategorie: Turnen Allgemein

Turnerinnen des TV Hausen verteidigen Hessenmeistertitel

Bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen in der Leistungsklasse P5 startete die Mannschaft des TV Hausen als Titelverteidiger, bestehend aus Sophie Becker, Leonie Drumm, Sayna Rangbar-Purmirza und Paula Pertold.

Die Turnerinnen begannen am Balken. Nach einer durchschnittlichen Leistung mit einigen Wacklern, jedoch ohne Sturz, reihten sie sich im Mittelfeld ein. Eine deutliche Leistungssteigerung am Boden war daher nötig und wurde umgesetzt. Sayna, Paula und Sophie steuerten jeweils über 14 von 15 möglichen Punkten zum Mannschaftsergebnis bei. Dies ließ die Mannschaft im Zwischenresultat auf den 2. Platz klettern.

Der Pferdsprung verlief wieder durchschnittlich und die Mädels wussten, dass sie am Barren, dem letzten Gerät, keine Fehler machen durften. So überzeugte Paula mit 13,9 sowie Sayna und Leonie sogar mit jeweils 14,45 Punkten.

Der Jubel bei der Siegerehrung war riesig, als die Mädels ihren Titel verteidigen konnten und wie im vergangenen Jahr Hessenmeisterinnen wurden.

Die TV-Turnerin Isabell Schultheis wurde als Gastturnerin mit der Mannschaft der Sprendlinger TG in der Leistungsklasse Kür III ebenfalls Hessenmeisterin. Isabelle konnte an allen Geräten mit schwierigen Übungsteilen die Kampfrichter überzeugen und trug als zweitbeste Mehrkämpferin des gesamten Wettkampfes wichtige Punkte zum Mannschaftsergebnis bei. Ihre beste Wertung erhielt sie mit 14 Punkten am Barren.

Die Hessenmeisterinnen des TV Hausen von links nach rechts: Sophie Becker, Paula Pertold, Isabelle Schultheis, Leonie Drumm, Sayna Rangbar-Purmirza.

19.11.2013

Kategorie: Turnen Allgemein

Große Turnshow des TV Hausen

Am Sonntag, dem 24. November, präsentiert die Turnabteilung des TV Hausen ihre große Turnshow ab 15 Uhr in der Rodauhalle Hausen. Unter dem Motto „140 Jahre TV – Lasst uns feiern“ gestalten die Aktiven im Jubiläumsjahr eine Reise durch die Geschichte des Vereins. Vom Mutter-Kind Turnen bis Step-Aerobic, von Gymnastik bis Leistungsturnen, von Hip-Hop bis Zumba reicht das abwechslungsreiche Programm, auch Gast-Auftritte der erfolgreichen Tanzsport-Abteilung sind vorgesehen. Insgesamt 16 Programmpunkte haben die Übungsleiter und Aktiven des TV Hausen zusammengestellt, um den Besuchern einen vergnügten Nachmittag zu bieten, für Kaffee und Kuchen ist gesorgt.

30.10.2013

Kategorie: Allgemein Turnen

Neue Zumba-Kurse für Kinder beim TV Hausen

Der TV Hausen bietet nach den Herbstferien spezielle Zumba-Kurse für Kinder an. Am Freitag, den 1. November, startet von 15-16 Uhr der Kurs Zumba®Kids für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren in der Rodauhalle in Hausen. Für ältere Kinder von 8 bis 12 Jahren gibt es das gleiche Angebot jeden Dienstag ab dem 5. November im Feuerwehrhaus Hausen in der Tempelhofer Straße. Die Kurse werden von den Zumba-Trainerinnen Elvi und Nadine angeboten. Interessierte Kinder können gerne zu den genannten Terminen vorbeikommen und gleich mitmachen. Wie immer beim TV Hausen sind die Kurse im Mitgliederbeitrag enthalten und kosten keine zusätzliche Kursgebühr. Telefonische Auskünfte gibt gerne Nadine Gottlieb unter 0177/2396684.

20.10.2013

Kategorie: Turnen

TV-Turnerinnen fahren zur Hessenmeisterschaft

Für die Bezirksmeisterschaften hatten sich in der Leistungsklasse P5 gleich zwei Mannschaften des TV Hausen des Jahrgangs 2002 und jünger qualifiziert. Sie turnten ihren Wettkampf in der gleichen Riege und konnten sich gegenseitig anfeuern.

Die beste Bodenübung zeigte Leonie Drumm mit 14,5 von 15 Punkten und Mona Wessely mit 14,4 Punkten. Aber auch alle anderen Turnerinnen absolvierten saubere Übungen und sicherten sich hier das höchste Mannschaftsergebnis. Am Sprung erhielt Paula Pertold mit 13,8 Punkten die höchste Wertung des Wettkampfs, gefolgt von Lisa Faßbinder mit 13,7 Punkten. Am Barren konnten Leonie Drumm, Sayna Rangbar-Purmiza und Luisa Stellwag überzeugen, und am Schwebebalken gelangen alle Übungen ohne Sturz. Bei der Siegerehrung war der Jubel groß, die Turnerinnen Sayna Rangbar-Purmiza, Leonie Drumm, Paula Pertold und Sophie Becker gewannen die Goldmedaille und qualifizierten sich damit für die Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften. Die zweite Mannschaft des TV Hausen mit den Turnerinnen Mona Wessely, Saskia Lauhöfer, Luisa Stellwag, Emilie Brendel, Cecile Fenkl und Lisa Faßbinder verpasste nur um 0,1 Punkte den Sprung aufs Treppchen und belegte nach einem tollen Wettkampf den 4. Platz. Auch die Trainerinnen Susanne Speth und Vanessa Ballüer freuten sich sehr über diesen Erfolg.

Die TV-Turnerin Isabelle Schultheis nimmt als Gastturnerin der Sprendlinger TG ebenfalls an den Hessenmeisterschaften teil. Am Stufenbarren erhielt sie die dritthöchste Wertung mit 13,5 Punkten. Auch am Schwebebalken konnte sie ihre Leistung abrufen und ihre Verbindung Bogengang-Salto rückwärts als Abgang sauber stehen. Sie wurde mit 13,1 Punkten, die höchste Wertung an diesem Gerät, belohnt. Am Boden konnte sie die neuerlernten gymnastischen Sprünge in ihre Übung einbauen und damit den Ausgangswert deutlich erhöhen. Damit trug sie ihren Teil zum guten Mannschaftsergebnis bei und freute sich am Ende über die Goldmedaille und die Qualifikation für die Hessenmeisterschaften.
Die Mannschaft der Kür-Wettkämpfe mit Maike und Svenja Spitzer, Lisa Goncalves Gomes, Sophie Nehr und Emma Siebenborn, Gastturnerin vom MTV Urberach, musste sich bei den Bezirksmeisterschaften einer starken Konkurrenz stellen. Ihren Start am Stufenbarren schafften sie gut und wechselten dann zum Schwebebalken. Hier turnten alle ihre Übung ohne Sturz und erreichten an diesem Gerät die zweitbeste Mannschaftswertung. Auch am Boden bekamen sie viel Beifall für ihre gezeigten Übungen. Am Sprung zeigte Maike Spitzer mit 12.5 Punkten einen der besten Überschläge des Wettkampfes. Am Ende freute sich die Mannschaft mit den Trainern Meike und Sascha Bohnert über einen tollen 6. Platz.

20.10.2013

Kategorie: Turnen

TV-Turnerinnen qualifizieren sich für die Bezirksmeisterschaften

Die Pokalwettkämpfe im Gerätturnen der Turnerinnen wurden dieses Jahr Ende Juni und Ende August ausgetragen. In den Pflichtstufen und in der Kür waren insgesamt sechs Mannschaften des TV Hausen am Start. Die Bilanz war sehr erfolgreich, drei Mannschaften qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften.

Die ältesten Turnerinnen waren im Kür-Wettkampf 4 im offenen Jahrgang am Start. Trotz starker Konkurrenz erreichte das erfahrene Team von fünf Mannschaften den ersten Platz. Es freuten sich über ihren Sieg Stefanie Häfner, Carina Mürell, Mara Mank, Elisa Hossain, Isabella Mannhart, Frances Schaffrath und natürlich die Trainerin Susanne Speth. Die besten Wertungen erzielten die Turnerinnen am Sprungtisch, wo sie zum Teil Überschläge mit Drehungen zeigten.

Ebenfalls in der Kür, aber eine Stufe schwieriger, starteten Svenja und Maike Spitzer, Lisa Goncalves-Gomes und Sophie Nehr sowie die Gastturnerin Emma Siebenborn vom MTV Urberach. Die Mannschaft wird von Meike und Sascha Bohnert trainiert. Sie qualifizierten sich mit dem zweiten Platz für die Bezirksmeisterschaften. Die Mädchen zeigten die schönsten Übungen am Boden.
Sehr erfolgreich war der TV Hausen auch in der Stufe P5 im Jahrgang 2002 und jünger, wo beide Qualifikationsplätze für die Bezirksmeisterschaften von Mannschaften des Turnvereins belegt wurden. Entsprechend groß war die Freude bei den Turnerinnen, den Trainerinnen Susanne Speth und Vanessa Ballüer und den Eltern. Über den ersten Platz freuten sich Leonie Drumm, Sophie Becker, Sayna Rangbar Purmirza und Paula Pertold. Sie hatten bei beiden Wettkämpfen mit weitem Abstand die besten Wertungen am Stufenbarren. In der Mannschaft des Vizegaumeisters turnten Lisa Faßbinder, Saskia Lauhöfer, Luisa Stellwag, Mona Wessely, Cecile Fenkl und Emilie Brendel. Sie erzielten am Pferdsprung die besten Wertungen in der Konkurrenz.
In der Stufe P4/P5 turnten Aline Bensel, Laura Klimek, Jessica Grabowski, Giulia Gurzawski, Susan Ahmadi und Polina Milman. Die Mannschaft wird trainiert von Rebecca Stahl und Daniela Mürell und startete im größten Teilnehmerfeld mit insgesamt elf Mannschaften. Sie konnte sich vom fünften Platz beim ersten Wettkampf auf den vierten Platz insgesamt verbessern. Dieser Erfolg resultierte vor allem aus den guten Leistungen am Sprung.
In der Stufe P5/P6 im Jahrgang 2000 und jünger waren Jenny Schadt, Elisabeth Salzmann, Darlin Petzold, Amelie Bräuer und Jana Müller am Start, ebenfalls trainiert von Rebecca Stahl und Daniela Mürell. Sie lagen nach der ersten Pokalrunde auf dem zweiten Platz und damit auf einem Qualifikationsplatz für die Bezirksmeisterschaften. Leider konnten sie im zweiten Wettkampf diesen Rang nicht halten und landeten auf einem guten dritten Platz von insgesamt fünf Mannschaften. Das beste Gerät der Turnerinnen war der Schwebebalken.

23.06.2013

Kategorie: Allgemein Turnen

Turnerinnen des TV Hausens bei hessischen Einzelmeisterschaften erfolgreich

Gleich 5 Turnerinnen vertraten den TV Hausen bei den diesjährigen hessischen Einzelmeisterschaften.

Den Anfang machte Stefanie Häfner bei den Seniorenmeisterschaften in Limburg. Sie turnte gegen 17 weitere Turnerinnen und erreichte einen tollen 6. Platz. Ihre beste Wertung erzielte sie mit 13,2 Punkten am Boden am Barren zeigte sie mit 13,0 Punkten sogar die drittbeste Übung des ganzen Wettkampfs.
Auf den Gaumeisterschaften qualifizierten sich gleich vier Hausener Turnerinnen.
Lisa Gomes verletzte sich leider direkt beim Einturnen, so dass sie am Wettkampf nicht teilnehmen konnte.
Isabelle Schultheis startete im Kür III Wettkampf und hatte sich sehr starker Konkurrenz aus ganz Hessen zu stellen. Sie zeigt an allen Geräten eine solide Leistung. Am Boden und Barren wurde sie mit 13er Wertungen belohnt. Am Ende verfehlte sie das Treppchen nur ganz knapp und freute sich über ihren 4. Platz.
In der P5 starteten gleich zwei Hausener Turnerinnen. Leonie Drumm wurde 3. und schaffte somit erneut den Sprung aufs Treppchen bei hessischen Meisterschaften. Am Barren zeigt sie mit 14,4 Punkten die beste Übung des gesamten Wettkampfes und auch am Boden erzielte sie 14 Punkte. Sayna wurde nach einem unfreiwilligen Absteiger am Balken 12. Am Boden zeigte sie die drittbeste Übung und freute sich über 14,2 Punkte.

19.04.2013

Kategorie: Turnen

Sechs erste Plätze für den TV Hausen bei Einzelmeisterschaften im Gerätturnen

Der TV Hausen war mit sechs ersten Plätzen und insgesamt 15 Podestplätzen der erfolg-reichste Verein der diesjährigen Einzelmeisterschaften im Gerätturnen weiblich in Dietzen-bach. Vier Turnerinnen qualifizierten sich für die Hessischen Meisterschaften.

Isabelle Schultheis setzte sich in der schwierigsten Leistungsstufe Kür 3 (Jahrgang 1998/1999) gegen alle Konkurrentinnen durch und belegte den ersten Platz. Sie qualifiziert sich dadurch für die Hessischen Meisterschaften. Ebenfalls für die „Hessischen“ qualifizierte sich Lisa Goncalves Gomes, die in der Kür 3 Jahrgang 2000/2001 startete und zweite wurde. Ihr bestes Gerät war der Schwebebalken.
In der Leistungsstufe Kür 4 wurde Stefanie Häfner Erste in der Jahrgangsstufe 1995 und äl-ter gegen starke Konkurrenz. Svenja Spitzer startete in der gleichen Leistungsstufe im Jahr-gang 1999 und wurde ebenfalls Erste. Sowohl Stefanie als auch Svenja erzielten ihre beste Wertung am Schwebebalken. In der Kür 4 Jahrgang 2000 und jünger wurde Meike Spitzer Zweite und Darlin Petzold Dritte. Beide turnten am Boden ihre beste Übung.
Jana Müller belegte in der Leistungsstufe P4 – P6 im Jahrgang 2000 und jünger einen sehr guten zweiten Platz. Sie erzielte die beste Wertung des Wettkampfs mit einer nahezu fehler-freien Schwebebalkenübung.
In der Leistungsklasse P5 qualifizierten sich gleich zwei Turnerinnen des TV Hausen für die Hessischen Meisterschaften., Die amtierende Hessenmeisterin Leonie Drumm setzte sich wieder gegen starke Konkurrenz durch und wurde erneut Erste, gefolgt von ihrer Mann-schaftskameradin Sayna Rangbar Purmiza. Leonie erturnte an allen vier Geräten mehr als 14 Punkte (Ausgangswert: 15), Sayna gelang dies am Stufenbarren und am Schwebebalken. Sophie Becker wurde im gleichen Wettkampf Fünfte, ihr bestes Gerät war der Schwebebal-ken. Alle drei Turnerinnen sind amtierende Hessenmeisterinnen mit der Mannschaft in dieser Leistungsstufe.
In der Stufe P4/P5 waren insgesamt 13 Turnerinnen des TV Hausen am Start. Siegerin im Jahrgang 2002 wurde Paula Pertold. Paulina Milmann belegte im gleichen Wettkampf einen guten zwölften Platz von insgesamt 38 Teilnehmerinnen.
Lisa Faßbinder wurde im Jahrgang 2003 Erste. In diesem Wettkampf stellte der TV Hausen mit Luisa Stellwag auf dem zweiten Platz und Saskia Lauhöfer auf dem dritten Platz das ge-samte Siegertreppchen. Weitere Platzierungen erzielten Aline Bensel (9.) und Selena Dro-bac (16.).
Im Jahrgang 2004 und jünger wurde Cecile Fenkl Zweite und Emilie Brendel Dritte. Cecile turnte die beste Schwebebalkenübung des Wettkampfs, Emilie die beste Bodenübung. Laura Klimek belegte den 15. Platz.
In der P4/P5 Jahrgang 2001 erreichte Jessica Grabowski den 8. Platz, gefolgt von Giulia Gurzawski auf dem 9. Platz. Susan Ahmadi wurde im gleichen Wettkampf Zwanzigste.

Wir gratulieren den erfolgreichen Turnerinnen des TV Hausen zu diesen tollen Ergebnissen und wünschen viel Erfolg für die Hessischen Meisterschaften am 11. und 12. Mai in Mörlenbach.

14.03.2013

Kategorie: Allgemein Turnen

TV-Turnerinnen erreichten gute Platzierungen

Am 2. März fand in der August-Schärttner-Halle das Hallenkinderturnfest statt. Dieses Jahr haben an dem Wettkampf knapp 600 Kinder in vier verschiedenen Pflichtstufen teilgenommen, 35 davon waren TV-Turnerinnen im Alter zwischen sechs und 14 Jahren.

In der Pflichtstufe P1 im Jahrgang 2006 starteten Alexandra Lang, die mit einem tollen Sprung auf dem 20 Platz landete und Banu Parwez, die mit einer guten Leistung am Barren Platz 25 belegte.
Ebenfalls in der P1, allerdings im Jahrgang 2005, konnte sich Svenja Eckhardt nach guten Leistungen am Barren und Sprung über einen tollen 7. Platz freuen. Freshta Kohgadai erhielt ihre beste Wertung an der Turnbank und erreichte insgesamt Platz 15.
Finja Quasten turnte die nächst höhere Pflichtstufe P2 im Jahrgang 2006 und erreichte mit einer guten Leistung am Boden den 22. Platz.

Im Jahrgang 2004 der P2 war der TV mit gleich sechs Turnerinnen vertreten. Lisa Celentano und Nejla Hadzic turnten beide sehr ordentliche Bodenübungen und erreichten die Plätze 20 und 33.
Gute Übungen am Schwebebalken zeigten Cora Hartmann und Leonie Piecha und belegten am Ende Rang 46 und 49.
Nur knapp dahinter, mit tollen Leistungen am Boden landeten Aalijah Sophie Saydam auf dem 51. und Daisy De Santis auf dem 54. Platz.
Sieben Turnerinnen des TV starteten in der P2, Jahrgang 2002-2003. Die beste Turnerin war Nora Mahir auf Rang 21 mit einem tollen Sprung. Knapp dahinter mit nur vier Zehnteln weniger und einer schönen Übung am Balken landete Laura Kurz auf Platz 26. Platz 27 ging an Diana Medibor, die am Boden ihre beste Wertung erhielt.
Michelle Tatum und Nigin Farahin erreichten ihre beste Punktzahl am Balken und landeten auf Platz 30 und 37.
Knapp dahinter belegten Jacqueline Ertel mit einer schönen Bodenübung und Nerea Quasten mit einem guten Sprung die Plätze 41 und 42.
In der P3, Jahrgang 2006-2007 belegte Charlotte Wegner mit der zweitbesten Wertung ihres Wettkampfs am Balken einen tollen fünften Platz.
Im Jahrgang 2005 schaffte Jule Faßbinder nach starken Leistungen an allen Geräten den Sprung aufs Treppchen und belegte den 2. Platz.
Mit nur einem halben Punkt weniger und einem tollen Sprung belegte Lilly Rebell Platz 11. Auch Denice Ganz und Lea Salik zeigten schöne Sprünge und erreichten den 21. und 30. Platz.
Eine Altersstufe höher, Jahrgang 2004, gelang Julia Kohlbacher nach guten Leistungen an Sprung und Boden der 14. Platz. Auf dem 21. und 22. Platz landeten Katharina Huf und Celine Pflug, die beide ihre höchsten Wertungen für ihren Sprung erhielten. Ebenfalls mit einer guten Wertung am Sprung erreichte Kira Frickel Platz 31.
Im Jahrgang 2003 landete Angelina Kalisch nach einer schönen Balkenübung auf Platz 40.
Emily Yamashita turnte eine gute Barrenübung und erreichte insgesamt Rang 9.
Die ältesten TV-Turnerinnen starteten im Jahrgang 2000-2001, ebenfalls in der P3. Viviane Ebert turnte einen super Wettkampf und wurde am Ende mit dem 2. Platz auf dem Treppchen belohnt. Knapp hinter ihr, landete Sonja Bayer mit guten Leistungen an Sprung und Barren auf dem 4. Platz.
Selma Hadzic erreichte nach einer schönen Barrenübung Rang 8, dicht gefolgt von Melisa Beqiraj auf Rang 10 mit einem guten Sprung.
Auch Samanta Igrek und Sabrina Hecker erhielten ihre beste Wertung jeweils am Sprung und erreichten damit Platz 11 und 14.

Die Trainerinnen freuten sich über die guten Platzierungen der Turnerinnen und hatten zusammen mit den Betreuern und Eltern einen schönen Tag in Hanau.

19.11.2012

Kategorie: Allgemein Turnen

TV Hausen gewinnt Hessenmeisterschaft

Im Sommer gelang es zwei Mannschaften des TV Hausen drei Pokalrunden innerhalb des Turngaues Offenbach- Hanau mit besten Ergebnissen zu absolvieren.
Im September trafen die Gruppen auf die erfolgreichsten Turnerinnen aus drei weiteren Turngauen aus dem Süden Hessens. Auch auf den Bezirksmeisterschaften belegten die Mädchen Treppchenplätze und schafften somit die Qualifikation für die Hessenmeisterschaften. Dies ist ein riesiger Erfolg, denn es sind die höchsten Mannschaftswettkämpfe, die sie in ihrer Altersklasse im Breitensport Gerätturnen erreichen können.

Am Samstag, den 10. November traten die Mädchen, Familien und Trainerinnen bereits die Reise nach Kassel an, um sich die Kürwettkämpfe anzusehen. Am Abend aßen alle gemeinsam in einer Pizzeria nahe der Jugendherberge, in der übernachtet wurde. Den Turnerinnen war die Aufregung bereits anzumerken. Trotz neuer Umgebung hatten alle eine ruhige Nacht und konnten nach dem gemeinsamen Frühstück guter Dinge nach Heckershausen zur Wettkampfhalle fahren.
Am Sonntagmorgen startete die Mannschaft in der Leistungsstufe P 5, Jahrgang 2001 und jünger. Sophie Becker, Leonie Drumm, Paula Pertold, Sayna Rangbar Purmiza und Mona Wessely begannen ihren Wettkampf am Schwebebalken. Die Höhe (1,20m) und Breites des Gerätes (10cm) erfordern besondere Nervenstärke, die Sophie als erste Turnerin ihrer Gruppe bewies. Auch alle anderen zeigten saubere Übungen ohne Stürze. Die Gruppe erreichte 40,40 von 45,00 möglichen Punkten. Am Boden erhielt die Mannschaft mit deutlichem Punkteabstand durch tolle Übungen das beste Mannschaftsergebnis des gesamten Wettkampfes (42,85 P.). Leonie, Sayna und Mona erturnten über 14 von 15 erreichbaren Punkten. Nach den ersten beiden Geräten lagen die Mädchen des TV Hausen vorn, das zeigten die Aushänge der Zwischenergebnisse. Die Spannung stieg, vor allem, da nun die Hocke am Pferd bevorstand. Am Sprung schätzten sich die Mädchen nicht ganz so stark ein wie an den vorherigen Geräten und wollten dennoch ihren Vorsprung halten. Sie zeigten die Sprunghocken so gut sie konnten und erhielten 39,10 Punkte. Das vierte und letzte Gerät war der Barren. Die Aufregung war besonders bei den Mädchen, aber auch bei den Eltern und Trainerinnen spürbar. Alle Turnerinnen wollten nochmal ihr Bestes geben. Paula zeigte als erste eine solide Übung und bekam über 13 Punkte. Leonie erreichte mit 14,25 Punkten das beste Einzelergebnis aller P 5 Turnerinnen an diesem Gerät. Zusammen erreichten sie 40,35 Punkte. Nach einer Pause folgte endlich die Siegerehrung. Den ersten Platz belegte (mit 162,70 Punkten) die Mannschaft des TV Hausen! Der Jubel über den großartigen Erfolg war riesig, hier und da kullerten auch ein paar Freudentränen. Die Mädchen wurden mit einem Pokal, Goldmedaillen, einer Urkunde und roten Rosen geehrt.
Am Mittag startete die zweite Mannschaft des TV Hausen nach langer Wartezeit als Zuschauer auf der Tribüne endlich mit ihrem Wettkampf. Sie turnten in der nächst höheren Leistungsstufe P 5/6, Jahrgang 1999 und jünger. Lisa Goncalves Gomes, Sophie Nehr, Maike und Svenja Spitzer sowie Darlin Petzold begannen ihren Wettkampf am Sprung. Darlin zeigte ihren Handstandüberschlag über den Sprungtisch als Erste. Alle Turnerinnen arbeiteten im Training in den letzten Wochen an der Technik dieses Sprunges und konnten ihre Steigerung nun zeigen. Sie erhielten 42,20 von 48,00 möglichen Punkten. Am Barren konnten sich die Mädchen 42,45 Punkte erturnen. Maike konnte mit 14,45 von 16,00 erreichbaren Punkten das höchste Ergebnis zu diesem Gerät beitragen. Weiter ging es Schwebebalken (43,75 P.), an dem z. B. ein Handstand zu zeigen war. Svenja erzielte an diesem Gerät tolle 14,75 Punkte. Auch Sophie erreichte über 14 Punkte. Am Boden gehörte die Mannschaft zu den wenigen, die ihre Übungen auf eigene Musik präsentierten. Darüber freuten sich auch die Zuschauer, die zuvor ca. eineinhalb Stunden fast durchgängig dieselbe Musik gehört hatten. Lisa verdiente sich durch eine sehr saubere Übung mit 15,10 Punkten das zweitbeste Bodenergebnis des gesamten Wettkampfes. Insgesamt konnte sich die Mannschaft des TV Hausen von Gerät zu Gerät steigern und erhielt mit 44,15 Punkten schließlich ihr bestes Ergebnis am Boden. Mit 172,55 von 192,00 möglichen Punkten erreichten die Turnerinnen unter 12 starken Mannschaften aus ganz Hessen einen tollen 6. Platz.
Am Sonntag, den 25. November, beendet der TV Hausen (darunter auch die oben genannten Turnerinnen) die lange Wettkampfsaison mit einer Vereinsmeisterschaft in der Rodauhalle in Obertshausen- Hausen. Der Wettkampf beginnt um 15 Uhr (Einturnen 14 Uhr). Zuschauer sind herzlich Willkommen.

12.11.2012

Kategorie: Turnen

Vereinsmeisterschaften im Gerätturnen beim TV Hausen

Am Sonntag dem 25. November veranstaltet der TV Hausen seine Vereinsmeisterschaften im Gerätturnen. Ab 15 Uhr werden in der Rodauhalle in Hausen über 70 Turnerinnen an Barren, Balken, Boden und Sprung turnen und in den verschiedenen Leistungsklassen die Vereinsmeister ermitteln. Mit dabei sind auch die frischgebackenen Mannschafts-Hessenmeisterinnen in der Leistungsklasse P5. Vor der Siegerehrung, die gegen 17.30 Uhr geplant ist, findet ein Gastauftritt der Modern-Tanzgruppe aus der Tanzsportabteilung statt. Für Essen und Trinken in der Rodauhalle ist gesorgt, Übungsleiter und Turnerinnen würden sich über zahlreichen Besuch bei dieser Veranstaltung freuen.

08.10.2012

Kategorie: Turnen

TV Turnerinnen schaffen die Quali zu den Hessischen

Am letzten September-Wochenende fanden in Neu-Isenburg die diesjährigen Bezirksmeisterschaften im Geräteturnen statt. Zwei Mannschaften des TV Hausens hatten sich zuvor bei drei Pokalwettkämpfen für dieses Ereignis qualifiziert.

In der Leistungsstufe P5 gingen Sayna Rangbar-Purmirza, Sophie Becker, Leonie Drumm, Mona Wessely und Paula Pertold an die Geräte. Ihre harte Arbeit im Training zahlte sich aus. Nach einem soliden Auftritt an allen vier Geräten freute sich die Mannschaft über den zweiten Platz und damit über die Qualifikation zu den hessischen Meisterschaften im November in Nordhessen. Sayna zeigte einen glänzenden Wettkampf: Sie erzielte am Balken die beste Wertung des gesamten Wettkampfes. Am Sprung erzielte sie zusammen mit Leonie die höchste Mannschaftswertung, dicht gefolgt von Sophie. Am Boden gelang Sayna dies zusammen mit Mona. Paula steuerte am Barren die beste Übung zum Mannschaftsergebnis bei.
Im nachfolgenden Durchgang turnte die zweite Mannschaft des TV Hausens in der Leistungsstufe P6: Maike und Svenja Spitzer, Lisa Gomes und Sophie Nehr schafften ebenfalls die Quali zu den hessischen Mannschaftsmeisterschaften. In einem sehr starken Wettkampf freuten sich die Vier am Ende über den dritten Platz. Lisa zeigte mit 15 von 16 möglichen Punkten die zweit beste Bodenübung des gesamten Wettkampfes. Sophie glänzte am Barren mit 15,05 Punkten, dicht gefolgt von Maike mit 14,95 Punkten. Svenja erzielte mit ihrem tollen Überschlag über den Sprungtisch die höchste Wertung ihrer Mannschaft. Verletzungsbedingt musste die Mannschaft auf Darlin Petzold verzichten.
Herzlichen Glückwunsch an Turnerinnen und Trainer zu diesem tollen Erfolg! Viel Glück bei den hessischen Mannschaftsmeisterschaften im November.

06.09.2012

Kategorie: Turnen Allgemein

Zumba beim TV Hausen

20.05.2012

Kategorie: Turnen

Hessenmeistertitel für Leonie Drumm

Am Muttertagswochenende fanden die Hessischen Einzelmeisterschaften im Gerätturnen statt.
3 Turnerinnen des TV Hausen hatten sich bereits im März für diese Wettkämpfe qualifiziert.

Samstags ging für den TV Hausen Isabelle Schultheis an den Start. Sie turnte in der Kür modifiziert. Ihren Wettkampf startete sie am Boden. Die schwierigen Übungsteile wie Radwende Flick-Flack Strecksalto und auch der Überschlag Salto vorwärts gelangen ihr ohne Probleme und sie freute sich über 12,60 Punkte. Am Sprung erreichte sie mit ihrem Überschlag mit integrierter ganzer Drehung 12,30 Punkte. Am Barren erhielt sie trotz kleiner Schwierigkeiten 11,4 Punkte. Am Schwebebalken zeigte am Ende noch eine saubere Übung ohne Sturz mit 13,05 Punkten.
Isabelle freute sich am Ende über einen tollen 5. Platz in einem extrem starken Teilnehmerfeld und verfehlte nur knapp Platz 4.

Sonntags starteten Leonie Drumm und Lisa Faßbinder in der P5. Sie begannen ihren Wettkampf am Schwebebalken. Leonie musste gleich als erste Turnerin ans Gerät und zeigte eine tolle Übung . Auch Lisa kam gut durch ihre Balkenübung, bevor sie weiter an den Boden gingen. Lisa erturnte hier 13,05 Punkte. Leonie zeigte eine fast fehlerfreie Übung und erhielt die beste Wertung in diesem Wettkampf mit 14,1 Punkten. Am Sprung zeigten beide Turnerin schöne Hocken über das Pferd und Lisa bekam ihre höchste Wertung an diesem Gerät mit 13,40 Punkten. Leonie erturnte 13,65 Punkte. Am Barren zeigten beide Turnerinnen sehr schöne Übung. Lisa erhielt 12,40 Punkte und Leonie konnte ihre Leistung im Vergleich zum Einturnen noch steigern und erhielt die zweithöchste Wertung mit 14,15 Punkten.
Die größte Überraschung kam jedoch mit der Siegerehrung, da die besten Turnerinnen Hessen in dieser Leistungsklasse hier aufeinander treffen. Unter großem Jubel der Zuschauer freute Leonie Drumm sich als neue Hessenmeisterin ganz oben auf das Treppchen klettern zu dürften und die Goldmedaille, als auch den Pokal entgegen nehmen zu können. Lisa belegte einen tollen 25. Platz.

Turnerinnen des TV Hausen bei den Hessenmeisterschaften

Bild: (von links): Isabelle Schultheis, Leonie Drumm, Lisa Faßbinder

19.04.2012

Kategorie: Turnen

Auf zu den Hessischen Meisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden die Einzelmeisterschaften im Gerätturnen statt. 21 Turnerinnen starteten für den TV Hausen in den verschiedensten Leistungsstufen.

Unsere jüngsten Turnerinnen starteten in der Stufe P5 des Jahrgangs 2002 und jünger. Leonie Drumm turnte einen hervorragenden Wettkampf und erzielt an jedem Gerät die Höchstwertung. Die beste Leistung zeigte sie am Barren mit 14,65 Punkten. Am Ende freute sie sich über die Goldmedaille und die Qualifizierung zu den Hessischen Meisterschaften. Auch Lisa Faßbinder turnte einen tollen Wettkampf, ebenfalls mit einer hohen Wertung von 14,4 Punkten am Barren und belegt den 2. Platz. Auch sie startet im Mai bei den Hessischen Meisterschaften. Schöne Übungen zeigten auch alle anderen Turnerinnen, die oft im Ergebnis nur wenige Zehntel im Endergebnis auseinanderlagen. Sophie Becker wurde 8., Mona Wessely 10., Paula Pertold 12, gefolgt von Luisa Stellwag als 13., Sayna Rangbar Purmirza auf Platz 15. und Saskia Lauhöfer auf Platz 21.
Im Rahmenwettkampf der P4/5 startete Amelie Bräuer und belegte einen guten 14. Platz im Mittelfeld.
In der höheren Leistungsstufe P5/6 starteten die Turnerinnen der Altersklasse 2000/01. Maike Spitzer startete mit Elisabeth Salzmann und Darlin Petzold am Schwebebalken. Sie waren sehr aufgeregt und mussten Wackler oder Stürze hinnehmen. Trotzdem zeigt sie im weiteren Verlauf einen starken Wettkampf. Maike turnte an allen anderen Geräte über 15 von 16 Punkten turnen. Am Ende reichte es für einen tollen 4. Platz. Elisabeth wurde 11. Und Darlin belegte Platz 13. Im Rahmenwettkampf startete Jenny Schadt und Eileen Steinbach. Sie belegten Platz 8 und Platz 24.
Svenja Spitzer startete das erste Mal in der Stufe P5-7. Sie zeigte einen tollen Wettkampf mit besonders hoher Wertung am Barren und freute sich bei der Siegerehrung die Silbermedaille entgegen nehmen zu können.
Auch in der Kür gingen viele Turnerinnen des TV Hausen an den Start. Bei den ältesten Turnerinnen der Kür IV starteten Stefanie Häfner und Carina Mürell. Stefanies beste Geräte waren der Stufenbarren und der Schwebebalken. Carina erhielt ihre beste Wertung für den Sprung. Am Ende freute sich Stefanie über die verdiente Goldmedaille und Carina gewann mit einem geringen Abstand dahinter die Bronzemedaille.
Isabella Mannhard und Elisa Hossain starteten in der Kür IV. Beide zeigten besonders tolle Leistungen am Boden. Isabella freute sich am Ende über den 6. Platz und Elisa wurde 7.
Lisa Goncalves Gomes startete bei den jüngsten Turnerinnen (2000 und jü) in der Kür. Sie zeigte mit die schwerste Übung am Balken und schaffte auch ihren neu erlernten Bogengang in den Stand. Auch am Boden konnte sie mit ihrer Choreografie verzaubern und erhielt tolle 12,9 Punkte. Am Ende freute sie sich in einem starken Teilnehmerfeld über den 5. Platz.
Isabelle Schultheis ging in der Kür III an den Start. Wie auch in der Kür IV wurden die Inhalte der Übung in diesem Jahr schwerer und sie musste einige neue Elemente in ihre Kür einbauen. Die Höchstwertung erhielt sie am Barren für eine sauber durchgeturnte Übung. Aber auch am Boden zeigte sie eine tolle Leistung und turnte sowohl Überschlag- Salto vorwärts als auch die neu erlernte Bahn Radwende-Flick-Flack- Strecksalto. Am Ende wurde sie mit der Goldmedaille und der Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften belohnt.
Wir wünschen allen Turnerinnen weiterhin viel Erfolg in der kommenden Wettkampfsaison.

Foto: von links nach rechts
1. Reihe (kniend): Paula Pertold, Sophie Becker, Maike Spitzer, Amelie Bräuer, Mona Wessely, Lisa Faßbinder
2.Reihe: Elisabeth Salzmann, Jenny Schadt, Lisa Goncalves Gomes, Luisa Stellwag, Leonie Drumm, Sayna Rangbar Purmirza, Saskia Lauhöfer
3.Reihe: Eileen Steinbach, Svenja Spitzer, Darlin Petzold, Isabelle Schultheis, Isabella Mannhard, Carina Mürell, Stefanie Häfner

20.02.2012

Kategorie: Turnen

Jahresversammlung der TV-Turnabteilung

Die Abteilung Turnen des TV Hausen lädt ihre Mitglieder herzlich zur Abteilungsversammlung ein. Diese findet am Donnerstag den 1. März um 19.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Sporteck“ statt. Auf der Tagesordnung stehen der Rückblick auf das vergangene Jahr, die Aufgaben und Termine im laufenden Jahr sowie die Wahl bzw. die Bestätigung der Abteilungsleitung. Neben den Turnern und Übungsleitern sind natürlich auch die Eltern der Turnkinder eingeladen, sich über das Angebot und die Leistungen der Abteilung zu informieren. Der Abteilungsvorstand würde sich auch sehr darüber freuen, wenn sich interessierte Mitglieder in der Abteilungsleitung engagieren würden. Die Abteilung Turnen ist mit über 500 Mitgliedern die größte Abteilung des TV Hausen.

14.02.2012

Kategorie: Allgemein Turnen

Kindermaskenball 2012

20.12.2011

Kategorie: Turnen

Isabelle Schultheis bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Mitte September startete Isabelle Schultheis vom TV Hausen nach einer hervorragenden Qualifikation bei den Hessischen Meisterschaften bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften. Ein ganzes Wochenende fuhr die Turnerin samt Trainer und Fanclub nach Einbeck, Nähe Hannover.

Denn bereits freitags startete das Einspringen im Schwimmbad und die Schulquartiere mussten bezogen werden. Am Samstagmittag startete ihr Wettkampf im Stadion mit den Disziplinen in der Leichtathletik. Der Kugelstoß gelang nicht ganz optimal, dafür konnte sie aber ihre Sprintzeit auf 75m (11,17 Sek.) deutlich steigern und gehört hier mit zu den schnelleren Läuferinnen.
Weiter ging es nach einer Pause in der Turnhalle. Hier musste sie ihre Leistung an Barren und Boden unter Beweis stellen. Sie startete am Boden mit einer gelungenen Kür und konnte ihren noch neu erlernten Überschlag Salto vorwärts in den Stand bringen. In ihrer Riege erturnte sie die höchste Wertung mit 12,1 Punkten, aber auch unter allen anderen Turnerinnen gehörte sie zu den Besten. Eine ähnlich gute Leistung gelang ihr am Barren. Ihre Übung zeigte sie ohne große Fehler und durfte sich am Ende über tolle 11,75 Punkten freuen und zählte auch hier zu den stärksten Turnerinnen.
Erst am nächsten Morgen ging es den schon früh in die Schwimmhalle. Zunächst kam das Turmspringen. Am 1m-Brett zeigte sie einen Salto vorwärts und einen Salto rückwärts. Besonders das gerade Eintauchen ins Wasser bereitet ihr noch Schwierigkeiten. Trotz alledem zeigt sie saubere Sprünge und konnte zufrieden zum Schwimmen weitergehen. 50m Brust-Schwimmen standen zum Schluss noch auf dem Plan. Hier war sie deutlich schneller als bei den Hessischen Meisterschaften und damit sehr zufrieden mit ihrer Leistung.
Am Ende freute Isabelle sich über eine tollen 21. Platz in einem großen Konkurrenzfeld und wird darauf hin trainieren sich im kommenden Jahr wieder für dieses Ereignis zu qualifizieren.

20.12.2011

Kategorie: Turnen

Silber- und Bronzemedaille für die Turnerinnen des TV Hausen

Anna Eser, Isabelle Schautheis und Svenja Spitzer starteten in diesem Jahr mit Turnerinnen anderer Vereine bei den Mannschaftswettkämpfen.

Svenja Spitzer turnte in diesem Jahr erstmalig für den MTV Urberach in der Leistungsklasse P5/6. Bei den Wettkämpfen im Turngau unterstützte Svenja die Mannschaft schon fleißig. Dort gewannen sie gemeinsam die Goldmedaille und qualifizierten sich für den Bezirksentscheid. Durch eine Verletzung konnte Svenja die Mannschaft an diesem Wettkampf leider nur an 2 Geräten unterstützen. Sie zeigte eine toll durchgeturnte P6 am Barren. Am Boden konnte sie ihre Leistung bei weitem noch steigern und zeigte eine saubere Übung am Boden mit Rondat und wunderschönem Spagatsprung. Sie erhielt hohe 14,9 Punkte und gehörte zu den besten Turnerinnen an diesem Gerät. Die gesamte Leistung der Mannschaft an den Geräten war gut. Die Freude war riesig, als die an der Siegerehrung die Bronzemedaille entgegen nehmen zu können und sich damit für die Hessischen Meisterschaften im November zu qualifizieren.

Anna Eser und Isabelle Schultheis unterstützen in diesem Jahr die Kür-Mannschaft des TV Windecken. Im Turngau waren sie in ihrer Leistungsklasse die deutlichen Sieger und starteten ebenfalls am Bezirksentscheid, um sich dort eine ersehnten Platz für die Hessischen Meisterschaften zu erkämpfen. Hier war die Konkurrenz sehr groß. Sie starteten ihren Wettkampf am Barren. Isabelle Schultheis zeigte eine saubere Übung und gehört mit 11,6 Punkten zu den besten Turnerinnen. Am Schwebebalken kämpften alle mit einer nicht optimal befestigten Oberfläche und somit mussten sie einige Wackler in Kauf aufnehmen. Trotzdem zeigten sie gute Leistungen. Am Boden zeigten Anna und Isabelle schön choreografierte Übungen und zählten mit 12,35 und 12,2 Punkten zu den besten Teilnehmer. Am Sprung zeigten beide einen Überschlag mit integrierter ganzer Drehung. Anna wurde mit 12,85 Punkten belohnt. Am Ende strahlte die Mannschaft, als sie die Bronzemedaille entgegen nehmen konnten.

Im Laufe des Jahres turnte die Mannschaft mit Anna und Isabelle in diesem Jahr auch das erste Mal Landesliga. An drei Wettkämpfen im Laufe des Jahres zeigten sie kontinuierliche Leistungen. Sie probten dort neu erlernte Elemente und nutzten die Wettkämpfe um Erfahrung zu sammeln. Mit ihrer Mannschaft zeigten sie eine gute Leistung. Am Ende mussten sie sich nur der deutlich stärkeren Mannschaft des TSV Heusenstamm geschlagen geben und konnten am letzten Wettkampf im Oktober die verdiente Silbermedaille gewinnen.

01.10.2011

Kategorie: Turnen

4 Mannschaften des TV Hausen auf dem Siegertreppchen

Am 01.10. fand in der Obertshäuser Badstrasse der diesjährige TUJU-Mannschaftswettkampf statt. Ausrichter war die TG Obertshausen.
Der TV Hausen ging mit acht Mannschaften an den Start und stellte damit die meisten Mannschaften des Turngau Offenbach-Hanau.

Morgens starteten die jüngsten (Jahrgang 2004-2005) Turnerinnen in der Stufe P1- P2 und zeigten an Sprung, Barren, Bank und Boden ihr Können. Für viele von Ihnen war es der erste Wettkampf. Die Mannschaft um Jule Faßbinder, Kira Frickel, Julia Kolbacher, Lea Salik, Charlotte Wegener und Daisy de Santis freute sich bei der Siegerehrung über einen 7. Platz. Im selbsen Wettkampf landete die Mannschaft von Fatima Amlouka, Denice Ganz, Shamim Karian, Julia Nikoglou, Celine Pflug und Assal Sahadat auf einem tollen 8. Platz.
In der selben Leistungsstufe, aber einen Jahrgang älter, starteten Laura Kurtz, Cora Hartmann, Diana Meidibor, Nora Mahir, Angelina Kalisch und Nejla Hadzic. Sie freuten sich am Ende über einen 6. Platz.
Im zweiten Durchgang, der Leistungsstufe P2-P3, gingen gleich vier Mannschaften des TV Hausens an den Start.

Die jüngste Mannschaft (Jahrgang 2003-2004) um Cecile Fenkl, Laura Klimek, Leonie Drumm, Sophie Becker und Saskia Lauhöfer setzte sich nach einem fehlerfreien Wettkampf gegen 10 weitere Mannschaften durch und erzielte den 1. Platz. Sie freuten sich über ihren Pokal, den sie verteidigen konnten.
Die nächste Mannschaft (Jahrgang 2001-2002) um Polina Milmann, Sayna Rangbar Purmirza, Luisa Stellwag, Malin Blahut, Selena Drobac und Aline Bensel schrammte um nur 0,05 Zehntel am 1. Platz und der Verteidigung des Pokalsieges vorbei. Die Freude über die Vizemeisterschaft war trotzdem groß.
Im nächsten Wettkampf (Jahrgang 1999 – 2002) gingen gleich zwei Mannschaften an den Start. Melina Kalisch, Viviane Ebert, Michelle Nani, Elisa Tran und Naomi Richter erreichten einen tollen 2. Platz. Diese Leistung ist besonders hervorzuheben, da die Turnerinnen nur einmal pro Woche trainieren. In der zweiten Mannschaft gingen Selma Hadzic, Sabrina Hecker, Melisa Begiraj, Sonja Beyer und Valentina Parrinol an die Geräte. Sie freuten sich über ihren 4. Platz.
In der höchsten Leistungsstufe des Wettkampfs P3-P4 starteten im Jahrgang 2001-2003 Lisa Fassbinder, Sara Rossillo, Raffaella del Sorbo und Ana de Paz. Auch sie konnten mit ihrem dritten Platz das Treppchen erklimmen und 8 Mannschaften hinter sich lassen.
Der Verein gratuliert den Turnerinnen und den Trainern ganz herzlich zu diesem gelungenem Wettkampf und wünscht weiterhin viel Spaß im Training und Erfolg auf Wettkämpfen.

28.09.2011

Kategorie: Turnen

Alle TV Hausen Turnerinnen auf dem Treppchen

Die Turnabteilung des TV Hausen nahm mit drei Mannschaften an den Mannschaftsmeisterschaften im Gerätturnen teil. Am Wochenende des 3./4. Septembers fand der letzte der drei Wettkämpfe statt, an dem die Ergebnisse aller drei Wettkampftage addiert wurden, um die Sieger zu bestimmen.

Im P4/P5-Wettkampf starteten Amelie Breuer, Jana Müller, Paula Pertold, Hannah Reitz, Eileen Steinbach und Helen Sturm (Gastturnerin vom MTV Urberach) gegen 13 andere Mannschaften. Sie zeigten tolle Übungen am Stufenbarren, Schwebebalken, Sprung und Boden. Sie erreichten am ersten Wettkamptag den 2. Platz. Motiviert von der Möglichkeit ganz oben auf dem Treppchen zu stehen, turnten die sechs sehr saubere Übungen an den beiden folgenden Wettkämpfen und wurden am Ende mit dem ersten Platz und einem Pokal belohnt.
Lisa Gomez, Darlin Petzold, Elisabeth Salzmann, Jenny Schadt, Maike Spitzer und Carola Narr (Gastturnerin aus Urberach) turnten im P5-Wettkampf gegen sechs andere Mannschaften. Sie zeigten schöne Übungen an den Geräten und erhielten am Boden ihre beste Wertung, was sie auf den zweiten Platz brachte. Nachdem sie am zweiten Wettkamptag dritte wurden, steigerten sie sich am dritten Wettkampftag noch einmal enorm und es gelang ihnen durch sehr sauber geturnte Übungen an diesem Tag den ersten Platz zu belegen. Insgesamt konnten die sechs sich am Ende über den zweiten Rang und damit über die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften freuen.
Ebenfalls in den Pflichtstufen startete Svenja Spitzer mit der Mannschaft des MTV Urberach im P5/P6-Wettkampf gegen drei andere Mannschaften. Von Anfang an erhielten sie hohe Wertungen, vor allem Balken und Sprung, sodass sie an jedem der drei Wettkampftage verdient an erster Stelle waren. Auch sie freuen sich über die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.
Die dritte Mannschaft des TV Hausen ging in der gaueigenen Kür an den Start. Stefanie Häfner, Elisa Hossain, Mara Mank, Isabella Mannhart, Carina Mürell und Michelle Rudolf turnten selbst zusammengestellte Übungen. Ihre besten Wertungen erhielten sie am Sprung und Schwebebalken. Nachdem sie am ersten Wettkampftag den dritten Platz belegten, steigerten sie sich an den beiden nächsten Wettkämpfen jeweils auf den zweiten Platz. Am Ende war es sehr knappt und sie erreichten den dritten Platz.
In der höchsten Stufe, der Kür 3, gingen Anna Eser und Isabelle Schultheis zusammen mit der Mannschaft des TV Windecken an den Start. Sie waren an allen Wettkampftagen den anderen überlegen und erreichten die höchsten Wertungen am Sprung, Stufenbarren und Boden. Auch am Schwebebalken erhielten sie gute Wertungen für ihre schwierigen Übungen. Der erste Platz bedeutete auch für sie die Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften.
Das Trainerteam hofft auf weitere Erfolge beim Bezirksentscheid in Babenhausen und das Erreichen der hessischen Mannschaftsmeisterschaften.

Kontakt