23.06.2014

Kategorie: Allgemein Turnen

Turnerinnen des TV Hausen erfolgreich bei Pokalwettkämpfen

Die Pokalwettkämpfe im Gerätturnen der Turnerinnen wurden dieses Jahr Ende Mai und Mitte Juni ausgetragen. In den Pflichtstufen und in der Kür waren insgesamt vier Mannschaften des TV Hausen am Start. Die Bilanz war sehr erfolgreich, denn zwei Mannschaften qualifizierten sich für die Bezirksmeisterschaften Ende September.

Die Mannschaft in der Kür mod. 4 Jahrgang 2002 und jünger startete mit Leonie Drumm, Paula Pertold, Sayna Rangbar Purmirza und Mona Wessely. Sie zeigten selbst zusammengestellte Kür-Übungen am Boden, Stufenbarren, Schwebebalken und Sprungtisch und konnten die Kampfrichter von ihren Leistungen überzeugen. In der ersten Runde belegten sie den zweiten Platz mit zwei Punkten Abstand, welcher beim zweiten Pokalwettkampf aber nahezu vollständig aufgebraucht wurde. Mit einem minimalen Vorsprung von 0,05 Punkten konnten die Turnerinnen ihren zweiten Platz verteidigen und freuten sich riesig über die Qualifikation.

In der P 5 – P 6 Jahrgang 2001 und jünger waren Sophie Becker, Saskia Lauhöfer, Luisa Stellwag, Lisa Faßbinder, Cecile Fenkl und Emilie Brendel am Start. Für sie schien nach dem dritten Platz beim ersten Pokalwettkampf die Qualifikation noch unwahrscheinlich. In der zweiten Runde allerdings konnte die Mannschaft vor allem am Schwebebalken auftrumpfen und belegte den ersten Platz von vier Mannschaften. Insgesamt erreichten sie den zweiten Platz und fahren nun auch Ende September zum Bezirkswettkampf.
Jana Müller, Amelie Bräuer, Jenny Schadt und Elisabeth Salzmann turnten in der Leistungsklasse P 5 –P 7 ohne Jahrgangsbeschränkung und mussten so auch gegen ältere Turnerinnen antreten. Sie überzeugten unter anderem mit ihren sehr guten Überschlägen am Sprungtisch und erreichten beim zweiten Wettkampf sogar den ersten Platz. In der Gesamtwertung reichte es aufgrund der ersten Runde aber nur für den zweiten Platz.
Auch in der Leistungsklasse P 5 – P 6 Jahrgang 2000 und jünger mussten die Turnerinnen Susan Ahmadi, Jessica Grabowski, Giulia Gurzawski und Polina Milmann gegen ein starkes Teilnehmerfeld kämpfen. Sie zeigten ebenfalls am Sprungtisch und Mattenberg ihre besten Leistungen mit Handstandüberschlägen und konnten sich beim zweiten Pokalwettkampf sogar noch einen Platz verbessern. Am Ende freuten sie sich über einen Platz auf dem Siegertreppchen, sie erreichten den dritten Platz.
Laura Klimek und Aline Bensel vom TV Hausen turnten mit ihrer ehemaligen Mannschaftskollegin Emily Yamashita und mit Clara Weber von der TGS Hausen in der P 4 – P 5 im Jahrgang 2001 und jünger. In der ersten Runde konnten sie aufgrund eines kurzfristigen Ausfalls nicht starten, beim zweiten Wettkampf erreichten sie einen guten vierten Platz von neun Mannschaften.
Lisa Goncalves-Gomes und Sophie Nehr turnten als Gastturnerinnen beim MTV Urberach in der Kür mod. 4 Jahrgang 1996 und jünger. Nach einem dritten Platz beim ersten Pokalwettkampf verbesserte sich die Mannschaft in der zweiten Runde noch um einen Platz und freute sich zum Schluss über die Silbermedaille.
Die Trainerinnen Susanne Speth, Vanessa Ballüer, Corinna Althoff, Jennifer Giordano, Rebecca Stahl und Daniela Mürell freuten sich ebenfalls sehr über die Erfolge ihrer Turnerinnen.

Kontakt