19.11.2012

Kategorie: Allgemein Turnen

TV Hausen gewinnt Hessenmeisterschaft

Im Sommer gelang es zwei Mannschaften des TV Hausen drei Pokalrunden innerhalb des Turngaues Offenbach- Hanau mit besten Ergebnissen zu absolvieren.
Im September trafen die Gruppen auf die erfolgreichsten Turnerinnen aus drei weiteren Turngauen aus dem Süden Hessens. Auch auf den Bezirksmeisterschaften belegten die Mädchen Treppchenplätze und schafften somit die Qualifikation für die Hessenmeisterschaften. Dies ist ein riesiger Erfolg, denn es sind die höchsten Mannschaftswettkämpfe, die sie in ihrer Altersklasse im Breitensport Gerätturnen erreichen können.

Am Samstag, den 10. November traten die Mädchen, Familien und Trainerinnen bereits die Reise nach Kassel an, um sich die Kürwettkämpfe anzusehen. Am Abend aßen alle gemeinsam in einer Pizzeria nahe der Jugendherberge, in der übernachtet wurde. Den Turnerinnen war die Aufregung bereits anzumerken. Trotz neuer Umgebung hatten alle eine ruhige Nacht und konnten nach dem gemeinsamen Frühstück guter Dinge nach Heckershausen zur Wettkampfhalle fahren.
Am Sonntagmorgen startete die Mannschaft in der Leistungsstufe P 5, Jahrgang 2001 und jünger. Sophie Becker, Leonie Drumm, Paula Pertold, Sayna Rangbar Purmiza und Mona Wessely begannen ihren Wettkampf am Schwebebalken. Die Höhe (1,20m) und Breites des Gerätes (10cm) erfordern besondere Nervenstärke, die Sophie als erste Turnerin ihrer Gruppe bewies. Auch alle anderen zeigten saubere Übungen ohne Stürze. Die Gruppe erreichte 40,40 von 45,00 möglichen Punkten. Am Boden erhielt die Mannschaft mit deutlichem Punkteabstand durch tolle Übungen das beste Mannschaftsergebnis des gesamten Wettkampfes (42,85 P.). Leonie, Sayna und Mona erturnten über 14 von 15 erreichbaren Punkten. Nach den ersten beiden Geräten lagen die Mädchen des TV Hausen vorn, das zeigten die Aushänge der Zwischenergebnisse. Die Spannung stieg, vor allem, da nun die Hocke am Pferd bevorstand. Am Sprung schätzten sich die Mädchen nicht ganz so stark ein wie an den vorherigen Geräten und wollten dennoch ihren Vorsprung halten. Sie zeigten die Sprunghocken so gut sie konnten und erhielten 39,10 Punkte. Das vierte und letzte Gerät war der Barren. Die Aufregung war besonders bei den Mädchen, aber auch bei den Eltern und Trainerinnen spürbar. Alle Turnerinnen wollten nochmal ihr Bestes geben. Paula zeigte als erste eine solide Übung und bekam über 13 Punkte. Leonie erreichte mit 14,25 Punkten das beste Einzelergebnis aller P 5 Turnerinnen an diesem Gerät. Zusammen erreichten sie 40,35 Punkte. Nach einer Pause folgte endlich die Siegerehrung. Den ersten Platz belegte (mit 162,70 Punkten) die Mannschaft des TV Hausen! Der Jubel über den großartigen Erfolg war riesig, hier und da kullerten auch ein paar Freudentränen. Die Mädchen wurden mit einem Pokal, Goldmedaillen, einer Urkunde und roten Rosen geehrt.
Am Mittag startete die zweite Mannschaft des TV Hausen nach langer Wartezeit als Zuschauer auf der Tribüne endlich mit ihrem Wettkampf. Sie turnten in der nächst höheren Leistungsstufe P 5/6, Jahrgang 1999 und jünger. Lisa Goncalves Gomes, Sophie Nehr, Maike und Svenja Spitzer sowie Darlin Petzold begannen ihren Wettkampf am Sprung. Darlin zeigte ihren Handstandüberschlag über den Sprungtisch als Erste. Alle Turnerinnen arbeiteten im Training in den letzten Wochen an der Technik dieses Sprunges und konnten ihre Steigerung nun zeigen. Sie erhielten 42,20 von 48,00 möglichen Punkten. Am Barren konnten sich die Mädchen 42,45 Punkte erturnen. Maike konnte mit 14,45 von 16,00 erreichbaren Punkten das höchste Ergebnis zu diesem Gerät beitragen. Weiter ging es Schwebebalken (43,75 P.), an dem z. B. ein Handstand zu zeigen war. Svenja erzielte an diesem Gerät tolle 14,75 Punkte. Auch Sophie erreichte über 14 Punkte. Am Boden gehörte die Mannschaft zu den wenigen, die ihre Übungen auf eigene Musik präsentierten. Darüber freuten sich auch die Zuschauer, die zuvor ca. eineinhalb Stunden fast durchgängig dieselbe Musik gehört hatten. Lisa verdiente sich durch eine sehr saubere Übung mit 15,10 Punkten das zweitbeste Bodenergebnis des gesamten Wettkampfes. Insgesamt konnte sich die Mannschaft des TV Hausen von Gerät zu Gerät steigern und erhielt mit 44,15 Punkten schließlich ihr bestes Ergebnis am Boden. Mit 172,55 von 192,00 möglichen Punkten erreichten die Turnerinnen unter 12 starken Mannschaften aus ganz Hessen einen tollen 6. Platz.
Am Sonntag, den 25. November, beendet der TV Hausen (darunter auch die oben genannten Turnerinnen) die lange Wettkampfsaison mit einer Vereinsmeisterschaft in der Rodauhalle in Obertshausen- Hausen. Der Wettkampf beginnt um 15 Uhr (Einturnen 14 Uhr). Zuschauer sind herzlich Willkommen.

Kontakt